Telefon: (09 41) 29 84 99 - 0 Fax: - 800 E-Mail

Einladung zum Weihnachtsmarkt von Haus Rabenholz

Das Sozialteam-Haus Rabenholz lädt herzlich ein zum diesjährigen Weihnachtsmarkt in der Dolesstraße 1, Sulzbach-Rosenberg.

Tag: Samstag, 24. November

Beginn: 16 Uhr

Eingeladen wird zu:

  • Plätzchen
  • Kaffee und Kuchen
  • Gulaschsuppe 
  • Leckeren Bratwürsteln vom Grill

Aus der Ergotherapie:

  • Adventsgestecke
  • Keramik
  • und vieles mehr!

Das Team und die BewohnerInnen freuen sich auf zahlreichen Besuch!

10. Oberpfälzer Psychiatrietage - Wir wirken mit!

Vorankündigung 10. Oberpfälzer-Psychiatrietage am 26. und 27. März 2019 in Weiden

Seit 20 Jahren haben sich die Oberpfälzer Psychiatrietage in Bayern zu einem einmaligen Veranstaltungsformat entwickelt. Rund 300 TeilnehmerInnen aus dem Bereich der sozialpsychiatrischen Unterstützung, engagierte MitarbeiterInnen, Psychiatrieerfahrene und Angehörige, diskutieren und beschäftigen sich an zwei aufeinander folgenden Tagen mit Themen aus ihren Fachgebieten und -schwerpunkten. Neben Vorträgen und workshops wird ein abwechslungsreiches und informatives Rahmenprogramm angeboten. 
In bewegten Zeiten wird sich die Tagung 2019 dem Thema der Veränderung widmen. Mit dem Titel „Psychische Gesundheit 4.0 - Dem Wandel begegnen", beweist die Sozialpsychiatrie in der Oberpfalz einmal mehr, dass sie am Puls der Zeit ist. Wandel bestimmt das Leben - ohne Wandel endet es. Jeder Mensch muss in seinem Leben vielfältige Veränderungen bewältigen.

Die 10 .Oberpfälzer Psychiatrietage widmen sich daher u.a. folgenden zentralen Fragestellungen:

  • Wann sind Veränderungsbewegungen relevant und welche Auswirkungen sind zu beobachten?
  • Wie begegnet der Einzelne und wie die Gesellschaft diesen Anforderungen?
  • Wie gelingt es diesen Wandel psychisch gesund zu bewältigen und für ein gelingendes Leben nutzbar zu machen?
  • Wie kann sich der Einzelne und die Gesellschaft vor evtl. destruktiven Verwerfungen schützen und welche Aufgabe kommt dabei der Prävention zu?

und wollen das Problembewusstsein für psychisch kranke Menschen und deren Angehörigen in der breiten Öffentlichkeit wecken.

Mit folgenden Beiträgen bringt sich Sozialteam in die Veranstaltung ein:
Thomas Fehr, Projektleiter, als Leiter der Vorbereitungsgruppen, zum zweiten Mal nach 2013 maßgeblich an der Vorbereitung und Durchführung beteiligt
Peter Weiß, Geschäftsführer, mit einem Beitrag zur neuen EUTB (Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung)
Michaela Weiß, Projektleitung, mit einem Workshop zur Sozialen Landwirtschaft

Nähere Informationen zum Programm und der Anmeldung finden Sie ab Mitte November 2018 unter: www.vhs-weiden-neustadt.de

Skillsgruppe (DBT) im STZ Nordoberpfalz

Das Skillstraining der DBT stellt ein Angebot für Menschen mit einer emotional instabilen Persönlichkeitsstörung (Borderline Persönlichkeitsstörung) dar, die sich entschieden haben, durch den Aufbau neuer Fertigkeiten (Skills) das im Alltag vorherrschende psychische Leiden abzubauen.

Ziel des Angebots:
 Reduzierung von suizidalem, parasuizidalem und selbstschädigendem Verhalten
 Verbesserung der Stress- und Frustrationstoleranz und zwischenmenschlicher Beziehungsfähigkeit
 Entwicklung von Achtsamkeit für sich selbst
 Regulation von Stimmungsschwankungen

Die Skillsgruppe beinhaltet folgende Module:
 Achtsamkeit Fertigkeiten zur Verbesserung der inneren Achtsamkeit, z.B. Was- und Wie-Fertigkeiten
 Stresstoleranz Fertigkeiten, die in Hochstressphasen Stress reduzieren, z.B. Krisenbewältigung, Annehmen der Realität, Notfallkoffer
 Umgang mit Gefühlen Theoretische Aspekte der Emotionsregulation. Fertigkeiten, die wichtigsten Emotionen zu identifizieren und zu regulieren, z.B. angenehme Gefühle sammeln, Chaos durch Planung vermeiden, Gefühlsprotokoll, Aufbau von positiven Erfahrungen
 Zwischenmenschliche Fertigkeiten Training, um soziale Kompetenzen zu entwickeln, z.B. um etwas bitten, „Nein“-Sagen
 Selbstwert z.B. Selbstzugewandtheit, faire Urteile, Veränderung von Grundannahmen

Methode: Entwicklung von Fertigkeiten, Fähigkeiten und Ressourcen

Zeit und Ort:
 Termine: jeweils Montag, 29.10., 12.11., 26.11., 10.12., 17.12
 17.00 – 19.00 Uhr
 Einstieg in die laufende Gruppe jederzeit möglich
 Tagesstätte StiftlandOASE des Sozialteam Nordoberpfalz, Pleierstraße 4, 95643 Tirschenreuth

Gruppenleitung:
Daniela Luft, Diplom-Pädagogin (Univ.), DBT-Therapeutin für Sozial- und Pflegeberufe in Ausbildung
Carina Ködel, Heilerziehungspflegerin

Information und Anmeldung:
Um vorherige Anmeldung wird gebeten:
Daniela Luft
Tel. 09631/ 6005-57
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Teilnahme an der Skillsgruppe ist für Sie kostenlos!

Haus Rabenholz stellt sich im "Wundernetz" vor

Sozialteam stellt sich vor bei Wundernetz 2 und gibt einen Einblick zum Thema „Psychische Erkrankungen“

„Wir machen ein Projekt. Es heißt: Wundernetz 2 – gemeinsam stärker. Das Wundernetz heißt so:
Weil wir uns freuen, dass sich so viele Menschen dabei kennenlernen.
Alle helfen zusammen und sprechen miteinander. Es geht um Inklusion.
Das ist ein schweres Wort, es bedeutet: Alle Menschen sollen die gleichen Rechte haben.
Alle Menschen sollen selbst entscheiden: Wobei wollen sie mitmachen? Keiner wird ausgeschlossen.“

So heisst es in der Beschreibung des Projektes das von Frau Hildegard Legat von der Lebenshilfe in Amberg ins Leben gerufen wurde.
Das Projekt gibt es in mittlerweile in der 2. Auflage. Und hat im Jahr 2016 den Inklusionspreis des Bezirkes Oberpfalz bekommen.
Am Mittwoch Abend lud Frau Legat die beteiligten ProjektbetreuerInnen des Wundernetzes ein, zu einer Informationsveranstaltung
zum Thema „Psychische Erkrankungen“. Georg Lang, STZ-Leiter des Sozialteam-STZ Amberg-Sulzbach durfte als Referent fungieren, dabei den Träger Sozialteam vorstellen und
einen Einblick in die Alltagsarbeit der Einrichtung Haus Rabenholz geben. Weiterhin hielt er einen zwei stündigen Vortrag über das Themenfeld „Psychische Erkrankungen“
das auf großes Interesse der 10 TeilnehmerInnen stoß. Die Veranstaltung diente dazu die ProjektbetreuerInnen zu sensibilisieren für das Thema an sich,
und um einen Einblick in die Vielfalt der Krankheitsbilder zu geben. An Praxisbeispielen wurde der Umgang mit Menschen mit einer psychischen Erkrankung verdeutlich.

Ergotherapie im Haus Rabenholz

Produkt aus der Ergotherapie Haus Rabenholz

Im Sommer besuchten interessierte NutzerInnen und MitarbeiterInnen des Sozialteam-STZ Amberg Sulzbach eine „Hundertwasser“-Ausstellung im ACC in Amberg. Seitdem entstehen immer wieder neue Werke in der Ergotherapie angelehnt an die Einflüsse der besuchten Ausstellung. Unter anderem ist die in der Abbildung gezeigte Gartenkugel entstanden. Zu erstehen sind diese Artikel über die Ergotherapie im Haus Rabenholz in Sulzbach Rosenberg. Ein Anlaufpunkt kann auch der Weihnachtsmarkt sein, der in diesem Jahr am Samstag den 24.11.2018 von 14-17 Uhr im Haus Rabenholz, Dolesstraße 1 statt findet.

Eigens produziert - für die kommende kalte Jahreszeit - sind auch unsere ökologischen Holzofenanzünder. Diese bestehen aus Holzwolle und Kerzenwachs. Abgabemengen von 25 / 50 und 100 Stück. Preise erfragen Sie bitte direkt bei uns. Auch diese können über oben angegebene Einrichtung bezogen werden. Über Kerzenspenden würde sich unser Haus sehr freuen um damit die Produktion der Anzünder weiter vorantreiben zu können.

Infoabend Soziale Landwirtschaft im Haus Maria Rast

Herzliche Einladung zum Infoabend für Landwirte
am Dienstag, 13. November 2018
Beginn um 19.00 Uhr
Ort: Haus Maria Rast - Klosterstraße 5 - Tettenweis

Wir möchten im Rahmen der Beschäftigung mit unseren BewohnerInnen / NutzerInnen gerne auf landwirtschaftlichen Betrieben in und um Tettenweis tätig sein.
Sie haben Interesse mit uns zu kooperieren? Dann laden wir Sie herzlich ein zu unserem Infoabend!

Wir informieren an dem Abend über:
Soziale Landwirtschaft - Was ist das?
Unsere Zusammenarbeit anderorts mit landwirtschaftlichen Betrieben
Unsere BewohnerInnen / NutzerInnen
Möglichkeiten der Kooperation mit unserem Haus Darüber hinaus beantworten wir gerne Ihre Fragen!

Anmeldung erwünscht unter E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefon: 0 85 34 / 97 99 6 - 0.

ConSozial 2018 - Wir sind dabei!

Auch in diesem Jahr präsentiert sich der Sozialteam-Fachbereich Soziotherapeutische Einrichtungen bei der ConSozial in Nürnberg. Sie finden uns am Stand 4A-201 (Achtung! Neuer Standort).

Die ConSozial versteht sich als größte Kongreß-Messe für den Sozialmarkt in Deutschland und richtet sich an Fach- und Führungskräfte der Sozialwirtschaft. Ihre Tore wird sie 2018 am 7. und 8. November öffnen.

Sozialteam wird sich in diesem Jahr mit dem Schwerpunkt "Unsere Angebote für abhängigkeitskranke Menschen" präsentieren. Vor Ort am Stand können Sie dazu mit Geschäftsführung, Projektleitungen und Einrichtungsleitungen ins Gespräch kommen. Wir freuen uns über Ihr Kommen!

Veranstaltungsort
Messezentrum Nürnberg, NCC Ost
90471 Nürnberg

Öffnungszeiten Messe
Mittwoch, 07. November 2018, 9:00 – 17:30 Uhr
Donnerstag, 08. November 2018, 9:00 – 16:30 Uhr

Öffnungszeiten Kongress
Mittwoch, 07. November 2018, 9:30 – 17:30 Uhr
Donnerstag, 08. November 2018, 9:30 – 16:30 Uhr

Tag der offenen Tür im Haus Maria Rast Tettenweis

Herzliche Einladung zum Tag der offenen Tür

am Freitag, 12. Oktober 2018
von 14 bis 17 Uhr
im Sozialteam-Haus Maria Rast, Klosterstraße 5, Tettenweis

Unser Angebot für Sie:

  • Besichtigen Sie das ehem. Gästehaus des Klosters nach den Umbaumaßnahmen
  • Machen Sie eine Führung durch die neue Einrichtung
  • Informieren Sie sich über das Konzept der Wohnstätte
  • Erfahren Sie mehr über Arbeitsmöglichkeiten bei Sozialteam
  • Besuchen Sie die Informationsstände zur Sozialen Landwirtschaft und zum Betreuten Wohnen in Gastfamilien
  • Shoppen Sie beim Verkaufsstand der Ergotherapie unserer Landshuter Einrichtung: Sozialteam-Haus Isar
  • Kommen Sie mit uns ins Gespräch

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme!

Christoph Allgeier, STZ-Leiter
Michaela Weiß, Projektleitung
Peter Weiß, Geschäftsführer
und viele Mitarbeitenden von Sozialteam

STZ Amberg-Sulzbach am Gesundheitstag in Amberg

Infostand Sozialteam Gesundheitstag 2018

Auf dem Gesundheitstag 2018 im Amberger Landratsamt waren verschiedenste Dienstleister aus dem Bereich Soziales und Gesundheit vertreten. Auch das Sozialteam-STZ Amberg-Sulzbach nutzte diesen Tag um Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben. Neben vielen interessanten Gesprächen mit KooperationspartnerInnen und Interessierten wurden auch einige Artikel der Ergotherapie zum Verkauf angeboten.
Einrichtungsleiter Hr. Georg Lang besuchte den Vortrag „Vorstellung der psychatrischen Tagesklinik und Institutsambulanz Amberg“ der medbo. Hier stellte der leitende Oberarzt Dr. Willy Müller diese Einrichtung die seit Januar 2018 in Amberg ansässig ist vor. Neben einer Tagesklinik kann auch die Institutsambulanz in Anspruch genommen werden. Weitere Rahmenbedingungen für eine gemeinsame Kooperation werden in einem Folgetermin erörtert.
Fazit eine interessante Messe um zu Netzwerken.

Lesung in der StiftlandOASE Tirschenreuth

 

Wie sich das Leben meistern lässt

Von Sabrina Müller

Humor lässt uns lachen,Vortrag Gedicht bei Sozialteam Tirschenreuth
Fleiß lässt uns machen.
Neugierde lässt uns entdecken,
Zuneigung lässt uns necken.
Emotion lässt uns empfinden,
Reflektion lässt uns finden.
Temperament lässt uns plaudern,
Liebe lässt uns zaubern.
Zuversicht lässt uns glauben
und das Herz öffnet uns die Augen.
Spaß lässt uns begeistern
und mit allem lässt sich‘s meistern.

Dies ist eines der Gedichte, das am 20.07. bei der Lesung von Sabrina Müller in der Tagesstätte StiftlandOASE in Tirschenreuth vorgetragen wurde. Es ist Bestandteil des mittlerweile 3. Gedichtbandes, den die Autorin dieses Jahr veröffentlicht hat. Er heißt „meine Lieblinge“ und vereint die Lieblingsgedichte der Autorin aus den zwei vorherigen Bänden mit neu verfassten Gedichten.
Das Besondere an der Lesung war, dass Frau Müller die Gedichte nicht nur selbst vorgetragen sondern auch deren Entstehungsgeschichte beschrieben hat.
Die Autorin, selbst von psychischer Erkrankung betroffen, berührte die interessierten ZuhörerInnen durch die Einblicke in ihr Leben und machte Mut, auch bei schwierigen Phasen den Kopf nicht in den Sand zu stecken, sondern zu versuchen das Leben, zu meistern wie es kommt.
Bei Interesse können die Gedichtbände auch käuflich erworben werden. Hierzu wenden Sie sich bitte an die stellv. STZ-Leitung Frau Ursula Hösl (09631/600542 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Vereinsmeile in Crimmitschau

Die Teilnahme an der Vereinsmeile im Rahmen des Großen Marktfest der Stadt Crimmitschau ist mittlerweile ein fester Bestandteil im Veranstaltungskalender vom Sozialteam-STZ Crimmitschau.
Zwischen dem Fanfarenzug Crimmitschau und dem 1. Selbstverteidigungsverein Zwickau e.V. waren wir am 11. August mit unserem Informationsstand vertreten, also mitten in der bunten Vielfalt der Vereine, Verbände und Organisationen. Auf der einen Seite versuchten die BesucherInnen der Fanfare einen Ton zu entlocken oder sich an den Trommeln auszuprobieren und auf der anderen Seite wurden Selbstverteidigungstechniken gezeigt. Bei angenehmen Temperaturen nutzten die BesucherInnen die Möglichkeit, sich an unserem Stand über die verschiedenen psychischen Erkrankungen und die damit verbundenen Angebote vom STZ Crimmitschau zu informieren.
Alle 23 teilnehmenden Vereine und Organisationen wurden vom Oberbürgermeister, André Raphael, besucht und er nahm sich die Zeit für ein kurzes Gespräch.
Wie jedes Jahr haben die organisatorischen Abläufe reibungslos funktioniert. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Frau Katja Tippelt-Kairies, Fachbereich für Kultur-, Sport- und Freizeitstätten von der Stadtverwaltung Crimmitschau. Seit mehreren Jahren ist sie mitverantwortlich für die Organisation der Vereinsmeile im Rahmen des Großen Marktfestes.