Telefon: (09 41) 29 84 99 - 0 Fax: - 800 E-Mail

Herbsturlaub am Bodensee

Ziel der diesjährigen Urlaubsreise des Sozialteam-STZ Landhut war Immenstaad, bei dem wir zum ersten Mal den neuen Bus nutzen durften. Bei unserer Ankunft teilten wir uns erst in den drei Ferienwohnungen innerhalb eines Hauses auf. Nach einer erlebnisreichen Einkaufsfahrt mit überladenen Einkaufswägen und einer schwierigen Suche nach Semmelknödel (im Bundesland weniger bekannt) haben wir es doch geschafft vor einem großen Teller Knödel mit Champignon-Rahm-Soße zu sitzen.  Nach dem Essen gab es für die Einen eine Stadt- und See-Erkundung, während die Anderen sich von dem strapaziösem Einkauf erholten.
Am nächsten Tag ging es mit einem wundervollen Brunch in den Start. Bepackt mit Lunchpaketen ging es zum Affenberg Salem, wo wir die Affen mit Popkorn füttern durften. Auch eine Storchenfütterung durften wir miterleben. Den Abend ließen wir beim Grillen, Film Schauen und Exitroom Spielen ausklingen.
Der Höhepunkt des folgenden Tages war die Insel Mainau. Wir genossen unsere Schifffahrt und sahen dort viele Blume, Kräuter, Schmetterlinge in den bunten Farben. Wir genossen den warmen Herbsttag draußen, bei einem reichlichen Reste-Essen-Buffet. Danach gab es wieder Filme und Spiele (Dog Delux bei dem die Teamfähigkeit erprobt wurde).
Auch der Abreisetag begann in entspannter Atmosphäre. Die geschenkten Aktenschränke wurden gemeinsam mit unseren Koffern in Tetrisverfahren hineingepuzzelt.
In Kleingruppen konnte noch jeder Lindau auf eigene Faust erkunden, bevor es entdgültig Richtung Heimat ging.
Danke an alle die uns diese Reise ermöglicht haben wie z.B. Fips e.V. , Bezirk Niederbayern, das wunderbare Gästehaus in Immenhaus „GäschteNescht“.

Haus Rabenholz verabschiedet langjährige Mitarbeiterinnen

  

Georg Lang STZ-Leiter konnte langjährige Mitarbeiterinnen des Sozialteam-Haus Rabenholz Sulzbach-Rosenberg verabschieden. Bei einer Abschiedsfeier mit Kollegen*innen im Haus wurden der Arbeitseinsatz, das Engagement und die Treue der Mitarbeiterinnen gebührend hervorgehoben und gefeiert. Hr. Lang dankte den Mitarbeiterinnen im Namen von Sozialteam, dem Haus Rabenholz, und allen Kollegen*Innen und Nutzer*Innen für viele Jahre Einsatz und Engagement für das Team und die Menschen die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.
Als kleine Geste gab es Blumensträuße und ein kleines Geschenk. Eine tolle Idee der Mitarbeiter*Innen des Teams fand großen Beifall und Anklang. Im Rahmen eines kleinen Theaterstückes wurden die Jahre der Tätigkeiten der Damen zusammengefasst und dargeboten. Mit einem gemütlichen Beisammensein lies man den Tag ausklingen.
In den wohlverdienten Ruhestand gehen Ingrid Gleis (Fachkraft, 20 Jahre), Fr. Roswitha Lissner (Ergotherapiemitarbeiterin, 20 Jahre). Weiterhin wurde die Verwaltungskraft Fr. Utz verabschiedet (14 Jahre Sozialteam) die sich beruflich verändern wird.

Sozialteam-Haus Rabenholz Abschied von langjährigen Mitarbeiterinnen

Auf dem Bild von links: Fr. Gleiß, Fr. Utz, Fr. Lissner u. STZ-Leitung Hr. Lang

Klothilde Donhauser Stiftung spendet 3000 Euro

 

Mit großer Freude nahmen die Nutzer/innen des Hauses Rabenholz vom Sozialteam einen Scheck in Höhe von 3000 Euro der Klothilde Donhauser Stiftung entgegen.

Im Andenken an die Stifterin Klothilde Donhauser unterstützt die „Klothilde Donhauser Stiftung“ zum wiederholtem Male das Haus Rabenholz des Sozialteams STZ Amberg-Sulzbach.
Die Stiftung wurde im Jahr 2008 von der Stifterin Klothilde Donhauser ins Leben gerufen. Fr. Donhauser war es ein besonderes Anliegen Menschen zu helfen, die durch Krankheit, Alter, materielle Not und
Familiäre Probleme der Hilfe anderer bedürfen.
So überreichte Tobias Wolf, Vorsitzender der Stiftung und Jürgen Baldauf von der Hypo-Vereinsbank eine Spende an psychisch erkrankte Menschen, die schon seit mehr als 20 Jahren in Sulzbach Rosenberg eine Heimat gefunden haben.

Georg Lang, der Leiter des STZ Amberg-Sulzbach. zeigte sich gerührt, mit dieser Spende die finanziellen Nöte der NutzerInnen des Hauses entgegenwirken zu können. Die Bewohnervertretung nahm den Scheck strahlend entgegen.
Mit dieser finanziellen Unterstützung wird im nächsten Jahr für alle eine „Auszeit“ aus dem Alltag finanziert um kurzzeitig die Sorgen der Krankheit hinter sich zu lassen und es wird ein Kurzurlaub ermöglicht.

Scheckübergabe Sozialteam Haus Rabenholz

Auf dem Bild im Anhang sind zu sehen von links: Tobias Wolf (Stiftungsvorsitzender), Betty Gillig, Jens Irmscher, Jürgen Baldauf (Filialdirektor HypoVereinsbank),Monika Birk, Holger Junghans, Georg Lang STZ Leiter Amberg-Sulzbach und Anita Rösch.

Einladung zum Weihnachtsmarkt von Haus Rabenholz

Das Sozialteam-Haus Rabenholz lädt herzlich ein zum diesjährigen Weihnachtsmarkt in der Dolesstraße 1, Sulzbach-Rosenberg.

Tag: Samstag, 24. November

Beginn: 16 Uhr

Eingeladen wird zu:

  • Plätzchen
  • Kaffee und Kuchen
  • Gulaschsuppe 
  • Leckeren Bratwürsteln vom Grill

Aus der Ergotherapie:

  • Adventsgestecke
  • Keramik
  • und vieles mehr!

Das Team und die BewohnerInnen freuen sich auf zahlreichen Besuch!

10. Oberpfälzer Psychiatrietage - Wir wirken mit!

Vorankündigung 10. Oberpfälzer-Psychiatrietage am 26. und 27. März 2019 in Weiden

Seit 20 Jahren haben sich die Oberpfälzer Psychiatrietage in Bayern zu einem einmaligen Veranstaltungsformat entwickelt. Rund 300 TeilnehmerInnen aus dem Bereich der sozialpsychiatrischen Unterstützung, engagierte MitarbeiterInnen, Psychiatrieerfahrene und Angehörige, diskutieren und beschäftigen sich an zwei aufeinander folgenden Tagen mit Themen aus ihren Fachgebieten und -schwerpunkten. Neben Vorträgen und workshops wird ein abwechslungsreiches und informatives Rahmenprogramm angeboten. 
In bewegten Zeiten wird sich die Tagung 2019 dem Thema der Veränderung widmen. Mit dem Titel „Psychische Gesundheit 4.0 - Dem Wandel begegnen", beweist die Sozialpsychiatrie in der Oberpfalz einmal mehr, dass sie am Puls der Zeit ist. Wandel bestimmt das Leben - ohne Wandel endet es. Jeder Mensch muss in seinem Leben vielfältige Veränderungen bewältigen.

Die 10 .Oberpfälzer Psychiatrietage widmen sich daher u.a. folgenden zentralen Fragestellungen:

  • Wann sind Veränderungsbewegungen relevant und welche Auswirkungen sind zu beobachten?
  • Wie begegnet der Einzelne und wie die Gesellschaft diesen Anforderungen?
  • Wie gelingt es diesen Wandel psychisch gesund zu bewältigen und für ein gelingendes Leben nutzbar zu machen?
  • Wie kann sich der Einzelne und die Gesellschaft vor evtl. destruktiven Verwerfungen schützen und welche Aufgabe kommt dabei der Prävention zu?

und wollen das Problembewusstsein für psychisch kranke Menschen und deren Angehörigen in der breiten Öffentlichkeit wecken.

Mit folgenden Beiträgen bringt sich Sozialteam in die Veranstaltung ein:
Thomas Fehr, Projektleiter, als Leiter der Vorbereitungsgruppen, zum zweiten Mal nach 2013 maßgeblich an der Vorbereitung und Durchführung beteiligt
Peter Weiß, Geschäftsführer, mit einem Beitrag zur neuen EUTB (Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung)
Michaela Weiß, Projektleitung, mit einem Workshop zur Sozialen Landwirtschaft

Nähere Informationen zum Programm und der Anmeldung finden Sie ab Mitte November 2018 unter: www.vhs-weiden-neustadt.de

Skillsgruppe (DBT) im STZ Nordoberpfalz

Das Skillstraining der DBT stellt ein Angebot für Menschen mit einer emotional instabilen Persönlichkeitsstörung (Borderline Persönlichkeitsstörung) dar, die sich entschieden haben, durch den Aufbau neuer Fertigkeiten (Skills) das im Alltag vorherrschende psychische Leiden abzubauen.

Ziel des Angebots:
 Reduzierung von suizidalem, parasuizidalem und selbstschädigendem Verhalten
 Verbesserung der Stress- und Frustrationstoleranz und zwischenmenschlicher Beziehungsfähigkeit
 Entwicklung von Achtsamkeit für sich selbst
 Regulation von Stimmungsschwankungen

Die Skillsgruppe beinhaltet folgende Module:
 Achtsamkeit Fertigkeiten zur Verbesserung der inneren Achtsamkeit, z.B. Was- und Wie-Fertigkeiten
 Stresstoleranz Fertigkeiten, die in Hochstressphasen Stress reduzieren, z.B. Krisenbewältigung, Annehmen der Realität, Notfallkoffer
 Umgang mit Gefühlen Theoretische Aspekte der Emotionsregulation. Fertigkeiten, die wichtigsten Emotionen zu identifizieren und zu regulieren, z.B. angenehme Gefühle sammeln, Chaos durch Planung vermeiden, Gefühlsprotokoll, Aufbau von positiven Erfahrungen
 Zwischenmenschliche Fertigkeiten Training, um soziale Kompetenzen zu entwickeln, z.B. um etwas bitten, „Nein“-Sagen
 Selbstwert z.B. Selbstzugewandtheit, faire Urteile, Veränderung von Grundannahmen

Methode: Entwicklung von Fertigkeiten, Fähigkeiten und Ressourcen

Zeit und Ort:
 Termine: jeweils Montag, 29.10., 12.11., 26.11., 10.12., 17.12
 17.00 – 19.00 Uhr
 Einstieg in die laufende Gruppe jederzeit möglich
 Tagesstätte StiftlandOASE des Sozialteam Nordoberpfalz, Pleierstraße 4, 95643 Tirschenreuth

Gruppenleitung:
Daniela Luft, Diplom-Pädagogin (Univ.), DBT-Therapeutin für Sozial- und Pflegeberufe in Ausbildung
Carina Ködel, Heilerziehungspflegerin

Information und Anmeldung:
Um vorherige Anmeldung wird gebeten:
Daniela Luft
Tel. 09631/ 6005-57
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Teilnahme an der Skillsgruppe ist für Sie kostenlos!

Haus Rabenholz stellt sich im "Wundernetz" vor

Sozialteam stellt sich vor bei Wundernetz 2 und gibt einen Einblick zum Thema „Psychische Erkrankungen“

„Wir machen ein Projekt. Es heißt: Wundernetz 2 – gemeinsam stärker. Das Wundernetz heißt so:
Weil wir uns freuen, dass sich so viele Menschen dabei kennenlernen.
Alle helfen zusammen und sprechen miteinander. Es geht um Inklusion.
Das ist ein schweres Wort, es bedeutet: Alle Menschen sollen die gleichen Rechte haben.
Alle Menschen sollen selbst entscheiden: Wobei wollen sie mitmachen? Keiner wird ausgeschlossen.“

So heisst es in der Beschreibung des Projektes das von Frau Hildegard Legat von der Lebenshilfe in Amberg ins Leben gerufen wurde.
Das Projekt gibt es in mittlerweile in der 2. Auflage. Und hat im Jahr 2016 den Inklusionspreis des Bezirkes Oberpfalz bekommen.
Am Mittwoch Abend lud Frau Legat die beteiligten ProjektbetreuerInnen des Wundernetzes ein, zu einer Informationsveranstaltung
zum Thema „Psychische Erkrankungen“. Georg Lang, STZ-Leiter des Sozialteam-STZ Amberg-Sulzbach durfte als Referent fungieren, dabei den Träger Sozialteam vorstellen und
einen Einblick in die Alltagsarbeit der Einrichtung Haus Rabenholz geben. Weiterhin hielt er einen zwei stündigen Vortrag über das Themenfeld „Psychische Erkrankungen“
das auf großes Interesse der 10 TeilnehmerInnen stoß. Die Veranstaltung diente dazu die ProjektbetreuerInnen zu sensibilisieren für das Thema an sich,
und um einen Einblick in die Vielfalt der Krankheitsbilder zu geben. An Praxisbeispielen wurde der Umgang mit Menschen mit einer psychischen Erkrankung verdeutlich.

Ergotherapie im Haus Rabenholz

Produkt aus der Ergotherapie Haus Rabenholz

Im Sommer besuchten interessierte NutzerInnen und MitarbeiterInnen des Sozialteam-STZ Amberg Sulzbach eine „Hundertwasser“-Ausstellung im ACC in Amberg. Seitdem entstehen immer wieder neue Werke in der Ergotherapie angelehnt an die Einflüsse der besuchten Ausstellung. Unter anderem ist die in der Abbildung gezeigte Gartenkugel entstanden. Zu erstehen sind diese Artikel über die Ergotherapie im Haus Rabenholz in Sulzbach Rosenberg. Ein Anlaufpunkt kann auch der Weihnachtsmarkt sein, der in diesem Jahr am Samstag den 24.11.2018 von 14-17 Uhr im Haus Rabenholz, Dolesstraße 1 statt findet.

Eigens produziert - für die kommende kalte Jahreszeit - sind auch unsere ökologischen Holzofenanzünder. Diese bestehen aus Holzwolle und Kerzenwachs. Abgabemengen von 25 / 50 und 100 Stück. Preise erfragen Sie bitte direkt bei uns. Auch diese können über oben angegebene Einrichtung bezogen werden. Über Kerzenspenden würde sich unser Haus sehr freuen um damit die Produktion der Anzünder weiter vorantreiben zu können.

Infoabend Soziale Landwirtschaft im Haus Maria Rast

Herzliche Einladung zum Infoabend für Landwirte
am Dienstag, 13. November 2018
Beginn um 19.00 Uhr
Ort: Haus Maria Rast - Klosterstraße 5 - Tettenweis

Wir möchten im Rahmen der Beschäftigung mit unseren BewohnerInnen / NutzerInnen gerne auf landwirtschaftlichen Betrieben in und um Tettenweis tätig sein.
Sie haben Interesse mit uns zu kooperieren? Dann laden wir Sie herzlich ein zu unserem Infoabend!

Wir informieren an dem Abend über:
Soziale Landwirtschaft - Was ist das?
Unsere Zusammenarbeit anderorts mit landwirtschaftlichen Betrieben
Unsere BewohnerInnen / NutzerInnen
Möglichkeiten der Kooperation mit unserem Haus Darüber hinaus beantworten wir gerne Ihre Fragen!

Anmeldung erwünscht unter E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefon: 0 85 34 / 97 99 6 - 0.

ConSozial 2018 - Wir sind dabei!

Auch in diesem Jahr präsentiert sich der Sozialteam-Fachbereich Soziotherapeutische Einrichtungen bei der ConSozial in Nürnberg. Sie finden uns am Stand 4A-201 (Achtung! Neuer Standort).

Die ConSozial versteht sich als größte Kongreß-Messe für den Sozialmarkt in Deutschland und richtet sich an Fach- und Führungskräfte der Sozialwirtschaft. Ihre Tore wird sie 2018 am 7. und 8. November öffnen.

Sozialteam wird sich in diesem Jahr mit dem Schwerpunkt "Unsere Angebote für abhängigkeitskranke Menschen" präsentieren. Vor Ort am Stand können Sie dazu mit Geschäftsführung, Projektleitungen und Einrichtungsleitungen ins Gespräch kommen. Wir freuen uns über Ihr Kommen!

Veranstaltungsort
Messezentrum Nürnberg, NCC Ost
90471 Nürnberg

Öffnungszeiten Messe
Mittwoch, 07. November 2018, 9:00 – 17:30 Uhr
Donnerstag, 08. November 2018, 9:00 – 16:30 Uhr

Öffnungszeiten Kongress
Mittwoch, 07. November 2018, 9:30 – 17:30 Uhr
Donnerstag, 08. November 2018, 9:30 – 16:30 Uhr

Tag der offenen Tür im Haus Maria Rast Tettenweis

Herzliche Einladung zum Tag der offenen Tür

am Freitag, 12. Oktober 2018
von 14 bis 17 Uhr
im Sozialteam-Haus Maria Rast, Klosterstraße 5, Tettenweis

Unser Angebot für Sie:

  • Besichtigen Sie das ehem. Gästehaus des Klosters nach den Umbaumaßnahmen
  • Machen Sie eine Führung durch die neue Einrichtung
  • Informieren Sie sich über das Konzept der Wohnstätte
  • Erfahren Sie mehr über Arbeitsmöglichkeiten bei Sozialteam
  • Besuchen Sie die Informationsstände zur Sozialen Landwirtschaft und zum Betreuten Wohnen in Gastfamilien
  • Shoppen Sie beim Verkaufsstand der Ergotherapie unserer Landshuter Einrichtung: Sozialteam-Haus Isar
  • Kommen Sie mit uns ins Gespräch

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme!

Christoph Allgeier, STZ-Leiter
Michaela Weiß, Projektleitung
Peter Weiß, Geschäftsführer
und viele Mitarbeitenden von Sozialteam