Telefon: (09 41) 29 84 99 - 0 Fax: - 800 E-Mail

„Party im Kopf“ - Lesung in Landshut am 8. Mai

Eine Lesung von Peter Mannsdorff im Salzstadel Landshut, in Kooperation mit der Stadtbücherei Landshut und dem Landshuter Psychose-Seminar

Das Landshuter Psychose-Seminar hat 2018 begonnen und feiert im März 2019 sein einjähriges Bestehen. Deutschlandweit startete das erste Psychose-Seminar vor 30 Jahren in Hamburg. Von dort aus verteilte sich der trialogische Gedanke in der psychiatrischen Landschaft und ist heute nicht mehr wegzudenken. Sozialteam war der Ideen-Geber für das inzwischen sehr erfolgreich angelaufene Landshuter Psychose-Seminar.
In Landshut trifft man sich im Schnitt einmal im Monat zum trialogischen Austausch auf gleicher Augenhöhe. Dazu sind Betroffene, deren Angehörige, Profis und Interessierte herzlich eingeladen. Die zur Diskussion angebotenen Themen haben alle direkt oder indirekt mit Psychose zu tun. Psychose meint damit eine Erkrankung, wie z. B. Schizophrenie, welche weder für Erkrankte noch für Angehörige leicht zu meistern ist. Mit anderen ins Gespräch zu kommen, über den Tellerrand zu sehen, Verhalten zu verstehen und gemeinsam einer Stigmatisierung in der Gesellschaft entgegen zu wirken, das sind die Ziele, welche alle Beteiligten gemeinsam verfolgen.
Peter Mannsdorff aus Berlin hat mit seinem Buch „Party im Kopf“ ebenfalls versucht gegen Vorurteile und Stigmatisierung psychisch Erkrankter vorzugehen. Er beschreibt einen an einer bipolaren Psychose erkrankten Vater, welcher mit seinem 13-jährigen Sohn zusammenlebt. Das Auf und Ab der Erkrankung spiegelt sich im Alltag der beiden. Durch die lebensfrohe Schreibweise des Autors liest sich das Jugendbuch sehr kurzweilig und unterhaltsam. Wenngleich im Hintergrund die Bedeutung und belastende Auswirkung der Erkrankung vor allem für den 13-jährigen Robbi deutlich spürbar wird und zum Nachdenken anregt.
Wer sich persönlich davon überzeugen möchte, ist am 08. Mai 2019 um 19.00 Uhr herzlich in das Lese-Café der Stadtbücherei Landshut eingeladen. Herr Mannsdorff ist einer Einladung der Stadtbücherei und des Psychose-Seminares gefolgt und von Berlin nach Landshut gekommen, um aus seinem Buch zu lesen. Die Lesung ist kostenfrei, für jedes Alter geeignet und Fragen sind im Anschluss herzlich willkommen.