Telefon: (09 41) 29 84 99 - 0 Fax: - 800 E-Mail

Erste freie Trauung in der Wohnstätte Haus Rabenholz

Seit knapp 25 Jahren gibt es nun die gemeinschaftliche Wohnstätte Haus Rabenholz für psychisch erkrankte Menschen. Nach dieser langen Zeit, war es einzigartig und besonders in Zeiten von Corona, dass am vergangenem Wochenende die erste freie Trauung abgehalten wurde. Die Feier fand wohnstättenintern statt. Fr. T. und Hr. J. sind schon seit vielen Jahren ein Paar und wünschten sich diese Verbindung zu verfestigen mit einer Freien Trauung. Diesem Wunsch kam das MitarbeierInnen-Team der Wohnstätte gerne nach. Liebevoll wurde der Garten des Hauses gestaltet und dekoriert um diesen besonderen Tag für die beiden NutzerInnen unvergesslich zu machen. Die NutzerInnen und MitarbeiterInnen hatten sich für diesen Anlass festlich gekleidet. Neben feierlicher Musik vom Band wurde auch eine schöne Traufeier gestaltet. „Die Liebe erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hält allem stand. Die Liebe hört niemals auf.“ Mit diesem Trauspruch aus dem 1. Korintherbrief festigten die beiden das Band ihrer Liebe, da konnte auch der kurzzeitig einsetzende Regen die Stimmung nicht trüben. Natürlich durfte im Anschluss eine kleine Feier – wenn auch mit Abstand und unter Einhaltung der Hygieneregeln– mit einer prächtigen Hochzeitstorte nicht fehlen. 2020 08 trau as1So sorgte das Team des Hauses in dieser doch ungewissen und herausfordernden Zeit für einen Lichtblick für zwei Menschen die sich sehr gerne haben.