Telefon: (09 41) 29 84 99 - 0 Fax: - 800 E-Mail

Beratung in Zeiten von Corona

Integrationsberatungsstellen für Flüchtlinge und Migrant*innen legen Jahresberichte vor

Trotz der Einschränkungen durch Corona konnten die beiden Flüchtlings- und Integrationsberatungsstellen fast 1.000 Migranten*innen im Jahre 2020 beraten.
Über 3.600 Beratungsgespräche führten die beiden Berater*innen persönlich oder telefonisch durch.integrationsberatung
Die Beratungsthemen sind dabei breit gefächert. Schwerpunkte bilden Fragen zur Wohnungssuche, zum deutschen Krankenversicherungssystem und zu Behördenangelegenheit, Anerkennung von ausländischen Schul-, Berufs- und Studienabschlüssen, Fragen im Zusammenhang mit Arbeitssuche oder Fragen zum Familiennachzug. Oft musste im letzten Jahr auch die Maßnahmen zur Coronapandemie erläutert werden, da diese z.B. aufgrund Sprachschwierigkeiten oft nicht sofort verstanden wurden oder Probleme, die sich mit dem Wegfall der Präsenzbetreuung in Schule und Kindergarten ergeben haben, geklärt werden.
Stolz sind die Berater*innen darauf, dass Sie fast durchwegs auch unter den erschwerten Bedingungen (und natürlich unter Einhaltung der Hygieneregeln) Beratung in Präsenz gewährleisten konnten. Gerade in diesen Zeiten, die auch für Migranten*innen besonders belastend sind, wird diese Art der Beratung durch die Kund*innen sehr wertgeschätzt.
Ein herzliches Danke an die Berater*innen Frau Roupcova und Frau Kircher für Ihren Einsatz.freistaat by frderlogo
Wenn Sie Beratung wünschen, finden Sie hier die Kontaktdaten:
Beratungsstelle für den Landkreis Neustadt an der Waldnaab.
Beratungsstelle für den Landkreis Tirschenreuth.