Telefon: (09 41) 29 84 99 - 0 Fax: - 800 E-Mail

Offener Brief zur Impfpflicht

Eingliederungshilfe und Pflege leiden einmal mehr unter politischem Versagen

Sozialteam hat zusammen mit über zehn andern Träger der Pflege und Eingliederungshilfe einen offenen Brief an die Bundestagsabgeordneten der SPD, CDU/CSU, der GRÜNEN und der FDP verfasst. Nach der gescheiterten Einführung der allgemeinen Impfpflicht ist die Diskussion rund um die Corona-Pandemie in den Hintergrund gerückt. In unseren Einrichtungen und Diensten arbeiten unsere Mitarbeiter*innen jedoch weiterhin unter hohen Belastungen.

Gleichzeitig sind wird von überzeugt, dass die Impfung der einzige effektive Schutz gegen eine Infektion ist. Dies gilt aber nicht nur für unsere Mitarbeiter*innen – welche durch die einrichtungsbezogene Impfpflicht betroffen sind – sondern auch für Bewohner*innen, Betreuer*innen und Besucher*innen – für alle Menschen in Deutschland. Wir halten deshalb auch weiterhin eine allgemeine Impfpflicht für dringend notwendig.

Sind dafür keine Mehrheiten zu finden, ist die Ungleichbehandlung unserer Mitarbei-ter*innen einzustellen und alternativ die einrichtungsbezogene Impflicht sofort zu beenden.

Den vollständen offenen Brief – inkl. aller Erstunterzeichner*innen – können Sie hier herunterladen.