Telefon: (09 41) 29 84 99 - 0 Fax: - 800 E-Mail

Weihnachtliche Sternstunden im SSH Hainsacker

WeihnachtskrippeWie überall, musste auch im SSH Hainsacker das Weihnachtsfest in diesem Jahr anders gestaltet werden. Plätzchenbacken, Zusammenkünfte mit Punsch und Gesang, der Besuch des Christkindels und das gemeinsame Anstoßen beim Weihnachtsbaum – All das konnte zu Weihnachten im Jahr 2020 nicht wie gewohnt stattfinden. Um trotzdem  für schöne Momente bei den Bewohner*innen in der Weihnachtszeit zu sorgen, holte sich das Team der Alltagsbegleitung Unterstützung von den Kolleg*innen aus der Pflege und der Hauswirtschaft. Gemeinsam wurden Ideen entwickelt, um den Bewohner*innen Sternstunden an den Weihnachtsfeiertagen zu ermöglichen. Am 24.12 konnte das Christkind leider nicht persönlich in den Bewohnerzimmern vorbeischauen, brachte aber Geschenke für jeden einzelnen Bewohner*in im SSH vorbei. Mit Nikolausmützen verkleidet, verteilten die Mitarbeiter*innen der Alltagsbegleitung die Präsente an die WeihnachtsgeschenkBewohner*innen unter Einhaltung aller Schutzmaßnahmen. Natürlich wurden bereits in der Vorweihnachtszeit und Heiligabend Pakete, Briefe und abgegebene Geschenke der Angehörigen an die Bewohner*innen ausgehändigt und geöffnet, sowie Weihnachtskarten vorgelesen. Über all die Aufmerksamkeiten haben sich die Bewohner*innen, wie auch die beschenkten Mitarbeiter*innen riesig gefreut.
Ebenso war unser Haus- und Hofmusiker Andy Graf, der im SSH in der Haustechnik tätig ist, an Heiligabend zur Stelle. Vom Foyer der einzelnen Wohnbereiche aus spielte und sang er mit Maske und Abstand für die Bewohner*innen, die von ihren Zimmern aus den Weihnachtsklängen lauschten. In dieser Sternstunde blieb das ein oder andere Auge bei den Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen nicht trocken.
Am ersten Weihnachtstag hatte das Team der Alltagsbegleitung eine kleine „Krippe to go“, also zum Mitnehmen für die einzelnen Bewohner*innen vorbereitet. An der kleinen Krippe wurden in jedem Bewohnerzimmer Texte gelesen, Weihnachtslieder vom Streicherquintett über Tablet und kleine Lautsprecher gehört sowie für die Menschen gebetet, die uns an diesem Weihnachtsfest ganz besonders fehlen.
Am zweiten Weihnachtsfeiertag haben die Mitarbeiter*innen der Alltagsbegleitung und der Hauswirtschaft weihnachtliche Leckereien wie Punsch, Stollen, Lebkuchen und Rumkugeln vorbereitet. Diese wurden von allen Bewohner*innen in den Zimmern genossen während die Weihnachtswichtel aus der Alltagsbegleitung einige lustige und doch auch besinnliche Weihnachtsgeschichten vortrugen. So wurde aus der Ferne angestoßen, gelacht und die ein oder andere Träne vergossen.
Unter Einhaltung strikter Hygienekonzepte konnten die Bewohner*innen während den Weihnachtstagen Besuche von ihren Angehörigen empfangen und zudem das neue Angebot im SSH - Videoanrufe über Tablets zu tätigen- in Anspruch nehmen.
Auch wenn dieses Weihnachtsfest für alle Beteiligten nicht einfach war, sind sich Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen einig: Wir haben das Beste daraus gemacht und freuen uns jetzt auf ein hoffentlich einfacheres 2021 mit vielen Sternstunden in größeren Runden!