Telefon: (09 41) 29 84 99 - 0 Fax: - 800 E-Mail

Förderzusage für das Senioren-Servicehaus Parkstein

immoproject und Sozialteam arbeiten an einer zeitnahen Umsetzung des Projekts

Das Senioren-Servicehaus in Parkstein hat die nächste Hürde genommen. Die Bausteine Tagespflege und ambulant betreuten Wohngemeinschaft erhalten eine Förderung von knapp 1,3 Millionen Euro aus dem Förderprogramm „Pflege im sozialen Nahraum“ des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege. Am Donnerstag, 09. September wurde bei einem Pressetermin auf dem Baufeld die Öffentlichkeit dazu informiert.

Zusammen mit den Vertretern der Politik haben Geschäftsführer Martin Weiß für den Bauherrn „immoproject“ sowie Prokurist und Fachbereichsleiter Andreas Neugirg für den zukünftigen Betreiber „Sozialteam“ über den Fortschritt des Projekts informiert. „Unsere Planungen laufen seit mehreren Jahren. Wir freuen uns, dass wir mit der Förderzusage nun den nächsten Schritt gehen können.“, so Geschäftsführer Martin Weiß. „Vielen herzlichen Dank an alle Beteiligten, die sich die letzten Monate aktiv für unser Projekt eingesetzt haben. So können wir jetzt dieses zukunftsweisende Angebot für Parkstein und die Region umsetzen.“. immoproject investiert in Park-stein insgesamt knapp 10 Millionen Euro. Die Förderung des Freistaats Bayern ist für die Bausteine Tagespflege und ambulant betreute Wohngemeinschaft gedacht.

Auf dem Grundstück im neuen Baugebiet am Viehhof entstehen 29 Appartements im ServiceWohnen für ältere und/oder pflegebedürftige Senior*innen sowie eine ambulant betreute Wohngemeinschaft für 12 demenziell erkrankte Menschen. Für die Betreuung am Tag stehen die Räumlichkeiten der Tagespflege, für bis zu 23 Gäste zur Verfügung. Dieses Angebot richtet sich sowohl an die Bürger*innen in Parkstein als auch die Mieter*innen im Senioren-Servicehaus. Für Pflege, Hauswirtschaft und Menüservice bietet der mobile Pflegedienst „Sozialteam PflegeMobil“ – welcher schon jetzt ein Beratungsbüro in der Kommune betreibt – verschiedene Pakete und indi-viduell auf die Betroffenen abgestimmte Angebote.

So viel wie nötig, so selbstbestimmt wie möglich

Das Besondere an dem Angebot in Parkstein sei dabei die Flexibilität und Individualität. „Wir wollen ein selbst-bestimmtes Angebot.“, erläutert Sozialteam-Fachbereichsleiter Andreas Neugirg. Möglich macht dies eine sinn-volle und eigenbestimmte Kombination des barrierefreien Wohnens mit den verschiedenen Leistungen der am-bulanten Pflege, der Tagespflege sowie den weiteren Servicedienstleistungen. „Bei uns werden die Leistungen aus Pflege, Betreuung und Service ganz eng mit den pflegebedürftigen Menschen und deren Angehörigen abge-stimmt und so ausgestaltet, dass jeder so viel Unterstützung wie nötig erhält aber so selbstbestimmt wie möglich leben kann.“, so Neugirg.

Nach der nun erfolgten Förderzusage werde nun an einer zügigen Umsetzung des Projektes gearbeitet, so Geschäftsführer Martin Weiß. Aktuell werde die Ausschreibung der einzelnen Gewerke vorbereitet. Die aktuelle Lage mache eine konkrete Zeitplanung leider schwierig und auch Baupreise seien schwer zu kalkulieren. Der Ansatz sei immer, sich langfristig zu engagieren. Aus diesem Grund werde sich bei der Ausschreibung der einzelnen Gewerke auch die nötige Zeit genommen, um ein tragfähiges Gesamtkonstrukt zu schaffen.

Das Projekt stoße aber jetzt schon auf eine große Resonanz. „Wir freuen uns, dass sich bereits jetzt schon eine große Anzahl an Interessenten bei uns gemeldet hat.“, so Weiß abschließend. „Gerne nehmen wir jetzt schon Kontaktdaten auf und melden uns dann kurz vor der Eröffnung für individuelle Gespräche und konkrete Angebote.“