Telefon: (09 41) 29 84 99 - 0 Fax: - 800 E-Mail

Zügige Bauarbeiten in Pfatter

Das Senioren-Servicehaus nimmt Gestalt an

236444062 867725983844410 5782255491693458864 n1Bei einem gemeinsamen Baustellentermin haben Bürgermeister Johann Biederer sowie Geschäftsstellenleiter Dr. Markus Liebl die Baustelle des neuen Senioren-Servicehauses von Sozial-team in Pfatter besucht. Sozialteam-Geschäftsführer Martin Weiß, Fachbereichsleiter Andreas Neugirg sowie Fachbereichsreferentin Katharina Rossbauer führten die beiden Herren über die Baustelle.

„Die Baustelle schreitet nach Plan voran“ so Martin Weiß. Bis Ende August seien die Verputzarbeiten abgeschlossen, sodass im September die Arbeiten an den Außenanlagen beginnen können. Die Eröffnung des Senioren-Servicehauses Pfatter wird für das Frühjahr 2022 angestrebt, so Weiß weiter.

Innovatives Versorgungskonzept

„Neben unserer TagesPflege mit 20 Plätzen, werden Plätze in einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz zur Verfügung stehen.“, erläutert Andreas Neugirg beim gemeinsamen Austausch über das zukünftige Versorgungskonzept. Zudem befinden sich im Gebäudekomplex barrierefreie Apartments im ServiceWohnen, welche mit Einbauküche sowie Balkon oder Terrasse ausgestattet sind. Die Privatsphäre der Senior*innen hat dabei oberste Priorität. Auf Wunsch kann das Wohnangebot jederzeit durch zahlreiche Serviceleistungen aus den Bereichen Pflege, Hauswirtschaft, Menü oder durch altersgerechte Assistenzsysteme ergänzt werden. Dafür steht der Pflegedienst Sozialteam-PflegeMobil zur Verfügung.

Förderung „PflegesoNah“ vom Freistaat Bayern

Bürgermeister Biederer betonte nochmals die Bedeutung des Projekts für Pfatter und die Region. Ältere Menschen können zukünftig in der Heimat bleiben. Besonders freue es ihn, dass das Projekt durch die Förderung aus dem Programm „PflegesoNah“ des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege eine solch große Unterstützung erfahren habe.

Interesse anmelden

Und das Interesse ist groß: Bereits jetzt sind die Interessentenlisten gut gefüllt. Interessierte können sich auch weiterhin unverbindlich bei Sozialteam melden. Bereits Ende des Jahres werden voraussichtlich die ersten Besichtigungen der Musterapartments stattfinden. Darüber hinaus sind noch wenige Einheiten im ServiceWohnen als Kapitalanlage zu erwerben. Weitere Informationen gibt unserer Partner immoproject.