Telefon: (09 41) 29 84 99 - 0 Fax: - 800 E-Mail

Briefe und Postkarten
für unsere Bewohner*innen

sozialteam corona briefe

 Hier lesen

Fragen und Antworten
für unsere Angehörigen

 FAQs

Neuer Heimbeirat im Senioren-Servicehaus Waldershof

Im Senioren-Servicehaus Waldershof wurde ein neuer Heimbeirat gewählt. Die Wahl fand unter Berücksichtigung aller Sicherheits- und Abstandsregelungen trotz der Corona-Krise am 29.04.20 statt. Der neue Heimbeirat des Senioren-Servicehaus Waldershof setzt sich wie folgt zusammen: Frau Angela Burger, welche als 1. Vorsitzende des Heimbeirats gewählt wurde, ihre Stellvertretung Frau Stange Elisabeth, sowie Frau Greger Anna, Frau Fugmann und Frau Jähnert-Meinecke Brigitte

Bei der ersten Heimbeiratssitzung wurde über den Vorsitz und dessen Vertretung abgestimmt. Frau Burger, welche bereits während der letzten Periode Vorsitzende des Heimbeirates war übernimmt dieses Amt weiterhin. Auch Frau Stange als Stellvertretung freut sich sehr über ihre neue Aufgabe.
Pflegedienstleitung Frau Daniela Lang sowie Frau Alexandra Schlöger, Leitung der sozialen Betreuung gratulierten den Mitgliedern des Heimbeirates und überreichten Frau Angela Burger als 1. Vorsitzende Blumen.
Das Senioren-Servicehaus Waldershof freut sich gemeinsame Aktionen mit dem neuen Heimbeirat.

Blumen zum Muttertag

Auch dieses Jahr wurde der Muttertag im Senioren-Servicehaus Waldershof nicht vergessen.
Die Mitarbeiter*innen der sozialen Betreuung haben sich deshalb eine Aufmerksamkeit für alle Bewohnerinnen geplant. Für jede Dame haben sie Blumen gekauft und diese an Muttertag überreicht – die Seniorinnen haben sich sehr darüber gefreut. Außerdem haben sich die Bewohner*innen am vergangenen Wochenende gefreut, dass sie wieder Besuch empfangen dürfen. Bitte informieren Sie sich über die Besuchsregelungen in unseren Senioren-Servicehäusern und nehmen Sie vor dem Besuch telefonisch Kontakt zu der Einrichtung auf. Die Besuchsregelungen finden Sie hier.

"Waldershof Helau"

„Waldershof Helau“, hieß es am Rosenmontag im Senioren-Servicehaus Waldershof. Zahlreiche Gäste, Bewohner, Angehörige und Mitarbeiter fanden sich in der schön geschmückten Cafeteria ein. Nachdem die Hausleitung Frau Kiel den Nachmittag mit einem riesen Helau eröffnet hatte wurde Kaffee und Krapfen verteilt. Zur Stimmungsmusik wurde kräftig getanzt, geschunkelt und gesungen. Am Nachmittag gab es dann noch für jeden ein Glas Pfirsichbowle und Knabbereien. Besonders gefallen hat den Bewohnern der Gardeauftritt der „Rawetzer Fastnachtsfreunde“, diese haben uns ihren Showtanz zu „Ghostbusters“ gezeigt. Im Anschluss vergab die Faschingsgesellschaft an Frau Kiel und Frau Schlöger einen Orden, welchen die beiden dankend annahmen. Im Anschluss wurde noch eine Bütt von den „Fastnachtsfreunden“ über eine Weltreise gehalten. Alle Anwesenden haben sehr gelacht. Auch im Anschluss hat sich unsere Betreuungskraft Frau Hecht nicht lumpen lassen und eine Büttenrede auf das Team der sozialen Betreuung gehalten. Auch diese kam sehr gut bei den Bewohnern und Gästen an. Als Zugabe wurden dann noch ein paar Witze von Frau Hecht erzählt. Es war wieder einmal ein sehr gelungener Nachmittag, welchen die Gäste und Bewohner sehr genossen.

Musik und gute Laune bei Valentinsfeier

Das Team der sozialen Betreuung des Senioren-Servicehauses Waldershof hat auch dieses Jahr wieder eine wunderschöne Valentinstagsfeier organisiert. Die hauseigene Cafeteria war bis auf den letzten Platz voll besetzt. Zur Unterhaltung haben die „Zweitakter“ beigetragen, die zahlreiche Lieder zum Mitsingen und Mittanzen gespielt haben. Zur Stärkung gab es Kaffee und Donuts außerdem gab es noch Knabbereien. Es wurde bis zum frühen Abend getanzt und gelacht. Die Bewohner und die Angehörigen waren sich einig, dass es wieder einmal ein sehr gelungener Nachmittag war.

Auf die glücklichen Momente schauen

Das neue Jahr wird meist mit einen Glas Sekt willkommen geheißen. Über den Besuch des Zweiten Bürgermeisters Karl Busch und seiner Begleitung freute sich am Freitagvormittag das Senioren-Servicehaus bei einem kleinen Umtrunk.
Busch hatte für jedes Stockwerk ein besonderes Gedicht vorbereitet. Begleitet wurde er von Stadträtin und Heimbeiratsvorsitzenden Angela Burger und vom Seniorenbeauftragten Gerhard Weber. „Ihr seid im Senioren-Servicehaus in guten Händen. Ihr werdet rund um die Uhr mit voller Hingabe und liebevoll umsorgt“, sagte der Zweite Bürgermeister zu den Bewohnern. Er empfahl, immer auf die glücklichen Momente zu schauen. Den Neujahrswünschen schlossen sich Heimleiterin Natalja Kiel an. In Vertretung von Fachbereichsleiter Andreas Neugirg nahm Projektleiterin Eva-Maria Hasenfürter den Applaus und die Wünsche der Gäste entgegen. (wro)

Mit einem „Prosit Neujahr“ wurde 2020 auch im Senioren-Servicehaus begrüßt. Im Bild (stehend, von links) Zweiter Bürgermeister Karl Busch, Alexandra Schlöger (Leiterin Betreuung), Projektleiterin Eva-Maria Hasenfürter, Stadträtin Angela Burger, Heimleiterin Natalja Kiel und Seniorenbeauftragter Gerhard Weber.

 

Filmnachmittag löst Erinnerungen aus

Unser diesjähriger Herbst-Kino-Klassiger war die original Verfilmung der Feuerzangenbowle mit Heinz Rühmann in der Hauptrolle. Der Film fand großen Anklang bei unseren Bewohnerinnen und Bewohnern und löste so manch schöne Erinnerung an früher aus. Natürlich durfte bei so einem Klassiker als Getränk die Feuerzangenbowle nicht fehlen. Nach dem Film wurde noch ausgiebig von den guten alten Guten Zeiten gesprochen und ein zweite Gläschen der Feuerzangenbowle getrunken.

Gedenkgottesdienst

Es ist schon fester Bestandteil im Senioren-Servicehaus Waldershof Ende November einen Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Bewohnerinnen und Bewohner des letzten Jahres abzuhalten. Dieses Jahr hielt Pfarrer Kraft den Gedenkgottesdienst. Es wurden die Namen aller verstorbenen Bewohnerinnen und Bewohner vorgelesen und für jeden eine Kerze zum Gedenken angezündet. Nicht nur die Bewohnerinnen und Bewohner besuchten den Gedenkgottesdienst, sondern auch viele Angehörige waren da um der Verstorbenene zu gedenken.

Neue Leitlinie für Seniorenverpflegung

Das Senioren-Servicehaus Waldershof hat in den vergangen Wochen an dem Coaching Seniorenverpflegung des Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten teilgenommen. Ziel ist es ein gesundes und ausgewogenes Essen für ältere Menschen anzubieten. Begleitet wurde das Senioren-Servicehaus hierbei durch das regionale Fachzentrum für Ernährung/Gemeinschaftsverpflegung aus Regensburg. Bei vier gemeinsamen Veranstaltungen in der Oberpfalz und Vorortterminen wurden Themen der bayerischen Leitlinie für Seniorenverpflegung umgesetzt. Es wurde speziell auf die Speisenumgebung, Planung einer bedarfs- und bedürfnisgerechten Verpflegung, der verantwortungsvolle Einkauf und die Kommunikation eingegangen. Die Einrichtung setzte ihre selbst gesteckten Ziele zur Verbesserung der Verpflegungsqualität um. In München überreichte  Ernährungsministerin Michaela Kaniber bei der Abschlussveranstaltung die Urkunden. "Damit dokumentieren Sie, dass Sie der Verpflegung den hohen Stellenwert einräumen, der ihr zukommt", sagte Kaniber.

Die neue Leitlinie wird natürlich nicht nur im Senioren-Servicehaus Waldershof, sondern in allen Senioren-Servicehäusern umgesetzt.

 

Voll besetzte Cafeteria bei Oktoberfest

Inzwischen zu einer festen Tradition geworden ist das Oktoberfest im Senioren-Servicehaus Waldershof. Die Veranstaltung ist zugleich eine Gelegenheit auf die Bewohner und deren Angehörigen  auf 's Wohl und die Gesundheit anzustoßen. Bei zünftiger Oktoberfestmusik mit den 4  Taktern wurde geschunkelt und getanzt. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt, Leberkäs und Kartoffelsalat passten perfekt zum Festbier. Heimleitung Frau Kiel nahm die Gelegenheit wahr in der voll besetzten Cafeteria Herrn Kerscher zu seiner bestandenen Prüfung als Pflegedienstleiter zu gratulieren.