Telefon: (09 41) 29 84 99 - 0 Fax: - 800 E-Mail

Betreutes Wohnen in Gastfamilien

Betreutes Wohnen für Menschen mit einer psychischen Erkrankung oder einer geistigen Behinderung in einer Gastfamilie in der Nordoberpfalz 

Betreutes Wohnen in Gastfamilien ist ein Angebot für psychisch kranke Langzeitpatientinnen und -patienten und für geistig behinderte Erwachsene, denen durch das Leben in einer Gastfamilie ein geschützter und begleiteter Rahmen geboten wird, um alltagspraktische Fähigkeiten, Tagesstruktur und soziale Kompetenzen zu erlernen oder wieder zu erlangen. Gastfamilien können dabei Einzelpersonen, Paare oder Familien sein.

Gästin und Gastvater beim EierfärbenZiele:

Das Leben in einer Gastfamilie soll behinderten Menschen eine ihren Bedürfnissen entsprechende, familienbezogene individuelle Betreuung gewährleisten und ihre Lebensqualität erhöhen. Für diese Menschen bedeutet das Leben in der Gastfamilie ein Stück mehr Integration und ermöglicht einzelnen Betroffenen eine neue Lebensperspektive.
Die wohlwollende Aufnahme in eine stabile Gemeinschaft bildet die Grundlage für die Förderung der Normalisierung im Alltagsleben, der Selbstverantwortlichkeit, der alltagspraktischen Fertigkeiten, der Krankheitsbewältigung und des gesundheitlichen Wohlbefindens.

Unser Angebot:

Wir vermitteln Gastfamilien, die bereit sind, eine (ggf. mehrere) psychisch kranke oder geistig behinderte Person(en) innerhalb ihres Familienverbundes im Alltag zu begleiten. Unsere Mitarbeiter/innen gewährleisten eine regelmäßige Beratung und Betreuung der Gastfamilien sowie Begleitung des Gastes, z.B. in Krisensituationen, bei der medizinischen Versorgung, bei Schwierigkeiten mit Ämtern und Behörden sowie u.a. bei der Schaffung von Tagesstruktur.

Unser Einzugsgebiet:

Wir vermitteln und betreuen in der Stadt Weiden sowie den Landkreisen Neustadt a.d. WN und Tirschenreuth.

Gastfamilien:

Betreutes Wohnen in Gastfamilien stützt sich auf die Prinzipien der Laienhilfe und ist orientiert an der 'normalen' Lebenswelt dieser Familien in der Gemeinde. Die Familienmitglieder müssen keine besonderen beruflichen Qualifikationen aufweisen. Es kommen Familien mit und ohne Kinder, Lebensgemeinschaften, Alleinerziehende oder allein stehende Personen in Betracht.

Voraussetzungen: Geduld und Einfühlungsvermögen, emotionale Belastbarkeit, Bereitstellung von Wohnraum (Zimmer, Einliegerwohnung), Bereitschaft zur engen Zusammenarbeit mit den Mitarbeiter/innen des Betreuten Wohnens in Gastfamilien.

Finanzierung:

Die Gastfamilie erhält für die Betreuung des Gastes ein monatliches Betreuungsgeld und Miete incl. Mietnebenkosten.
Darüber hinaus wird je nach individueller Vereinbarung Geld für Verpflegung an die Gastfamilie bezahlt, außer der Gast versorgt sich selber, z.B. im Rahmen einer Einliegerwohnung.

Betreuungsdauer:

Durch ein neues Familienmitglied ordnet sich auch das Zusammenspiel in der Familie neu. Die Gastfamilie sollte bereit sein, die Person über mehrere Jahre am Familienleben teilhaben zu lassen, und sich für deren Wohlergehen auch verantwortlich zu fühlen.

Leitung:

Ursula Hösl, Dipl. Sozialpädagogin (FH)

Fachteam und Ansprechpartnerin für Gäste und Gastfamilien:

Barbara Frischholz, Dipl. Psychologin (Univ.)
Bürozeit: jeden Dienstag von 9.30 bis 10.30 Uhr - oder nach Vereinbarung

Sozialteam - Betreutes Wohnen in Gastfamilien
Karl-Heilmann-Block 13
92637 Weiden
Telefon (01 75) 23 64 524
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!