Telefon: (09 41) 29 84 99 - 0 Fax: - 800 E-Mail

Valentinstags-Frühstück für die Bewohner im Senioren-Servicehaus Hainsacker

Am 14. Februar wird an den verschiedensten Orten auf der Welt der Valentinstag gefeiert, vielerorts manchen die Menschen ihren Partner kleine Geschenke und es wird das ein und hier und da gibt es die ein oder andere Liebeserklärung. Auch das Team der Alltagsbegleitung hatte sich für diesen Tag etwas Tolles für die Bewohnerinnen und Bewohner des Senioren-Servicehauses Hainsacker überlegt.
Schon frühmorgens war die Cafeteria hell erleuchtet und viele flinke Hände bereiteten ein großes Frühstück für alle vor. Mit liebevoller Tischdekoration mit Rosen und einem kleinen Schokoladenherz für jeden Gast des Frühstücks wurden die Bewohner von den Mitarbeitern begrüßt und ließen sich ein großes Frühstücksangebot mit allerlei Besonderheiten wie Sekt, frische Eier und einer großen Auswahl an Wurst- und Käsesorten schmecken.
Den ganzen Vormittag wurde in gemütlicher Runde geplaudert und die ein oder andere Geschichte zum Valentinstag erzählt. So gab es an diesem Morgen für die Senioren, einige Gäste aus dem Betreuten Wohnen, die Mitarbeiter und ehrenamtlichen Helfer des Hauses viel zu plaudern, zu lachen und zu schlemmen.
Alle freuen sich schon jetzt auf das nächste große Fest, den Rosenmontagsball am 24. Februar ab 14:30 Uhr in der Cafeteria!

Kinderchor zu Besuch

Am Mittwoch den 12. Februar erwarteten viele Bewohner des Senioren-Servicehauses Hainsacker, sowie einige Gäste aus dem benachbarten Betreuten Wohnen, ganz besondere Gäste in der Cafeteria. Die Kinder des Kinderchores der Pfarrei St. Ägidius Hainsacker hatten sich angekündigt um die Bewohner zu besuchen.
Mit viel Freude und Elan trafen die Kinder gemeinsam mit ihrer Chorleitung Beate Petz am späten Nachmittag in der Cafeteria ein und durften sich unter die vielen gespannt wartenden Senioren mischen. Nach einem ersten kleinen Kennenlernen sangen die Kinder gemeinsam mit den Bewohner einige einfache Lieder aus ihren Repertoire, auch einige kleine Tänze dazu hatten die Kinder vorbereitet und alle Anwesenden, Jung und Alt sangen, schunkelten und klatschen zusammen. Einige Bewohner durften sogar mit kleinen Rasseln und Trommeln mit musizieren. Anschließend sangen die Kinder noch einige Lieder aus ihrem Repertoire und berührten damit alle. Zu Ende des Auftrittes wurden die Kinder mit einem großen Applaus und einer kleinen Süßigkeit für ihre Mühen belohnt.
Sowohl die Kinder als auch die Bewohner des Senioren-Servicehaus Hainsacker sind sich sicher, dass wird nicht der letzte Auftritt des Kinderchores gewesen sein.

Informationsstand für TagesPflege und weitere Angebote von Sozialteam

Am Freitag, den 07.02.2020 informierten die Mitarbeiterinnen von Sozialteam an einem eigenen Informationsstand im E-Center in Regensburg interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger über die verschiedenen Pflege- und Betreuungsangebote von Sozialteam.

Besonders interessiert waren die Besucher an der TagesPflege, aber auch der ambulant betreuten Wohngemeinschaft in Hainsacker. Neben diesen beiden Pflegeangeboten informierten die Kolleginnen außerdem über den ambulanten Pflegedienst, PflegeMobil, welcher in Regensburg und Umgebung tätig ist, sowie über die vollstationäre Einrichtung und das Betreute Wohnen in Hainsacker. Das Interesse der Bürgerinnen und Bürger an den verschiedenen Angeboten von Sozialteam war äußerst hoch. Es entstanden sehr angenehme, unterhaltsame und spannende Gespräche mit den Besuchern.

Ausflug zum Seniorennachmittag

Am Montag den 20. Januar unternahmen einige Bewohnerinnen des Senioren-Servicehaus Hainsacker gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen der Alltagsbegleitung einen Ausflug ins Aurelium Lappersdorf. Dorthin waren sie von der Parteifreien Wählergemeinschaft Lappersdorf zum Seniorennachmittag eingeladen worden.
Die Bewohnerinnen probierten sich genüsslich durch die angebotenen Torten und Kuchen und genossen die Zeit in gemütlicher Runde. Ebenso so freuten sie sich einige bekannte Gesichter aus ganz Lappersdorf zu sehen und bei zünftiger Musik zu singen und zu schunkeln.
Als es im Anschluss wieder zurück nach Hainsacker bedankten sich die Bewohnerinnen bei ihren fleißigen Helfern aus der Alltagsbegleitung für diesen rundum gelungenen Nachmittag.

Ein großer Dank an alle fleißigen Helfer

Als am Freitag, den 24. Januar ein großes Frühstücksbuffet in der Cafeteria vorbereitet wurde, waren ausnahmsweise nicht die Bewohnerinnen und Bewohner des Senioren-Servicehauses Hainsacker eingeladen, sondern all die Menschen, die das ganze Jahr über mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit das Leben im Senioren-Servicehaus bereichern.
Mit einem Sektempfang begrüßten Pflegdienstleiter Peter Baumer-Vietze, sowie die Leitung der Alltagsbegleitung Eva-Maria Lindner und Hauswirtschaftsleitung Nicole Amann alle Ehrenamtlichen und dankten ihnen in einer kurzen Ansprache für ihr tatkräftiges Engagement im letzten Jahr, welches stets ein Geschenk für alle Bewohnerinnen und Bewohner, aber auch eine Entlastung für die Mitarbeiter ist.
Im Senioren-Servicehaus Hainsacker bringen sich Ehrenamtliche Helfer das ganze Jahr über bei Festen und Veranstaltungen, durch die Zusammenarbeit mit örtlichen Vereinen oder Institutionen, durch regelmäßige Besuche auf den Wohnbereichen, gemeinsame Spaziergänge mit den Bewohnern, die Mithilfe bei Ausflügen und vielen anderen kleinen und großen Aufgaben mit viel Zeit und Engagement auf verschiedenste Art und Weise ein.
Beim gemeinsamen Frühstück konnten sich Mitarbeiter des Hauses mit den Ehrenamtlichen Helfern in gemütlicher Runde über ihre derzeitige Arbeit über neue Wünsche und Ideen austauschen.

Schüler des Pflegecampus zu Besuch im Senioren-Servicehaus Hainsacker

Es war wieder für alle ein wirklich schöner Vormittag mit den Schülern des Pflegecampus. Die Bewohner des Senioren-Servicehauses Hainsacker haben sich sehr über diesen Besuch gefreut und waren sehr offen in ihren Erzählungen.
Die Schüler und Mitarbeiter haben sich über den Unterschied des Alltags im Krankenhausbereich und im Bereich der Seniorenarbeit unterhalten. Die Azubis schätzen den offenen und vertrauten Umgang zwischen den Mitarbeitern des Senioren-Servicehauses sehr, und auch die "Mehrzeit", die man mit einem Bewohner verbringen kann.
Im Fokus des Besuchs stand die biografieorientierte Arbeit die mit den Bewohner täglich geleistet wird. Der Wunsch der Azubis ist, dass man diese individuellen Bewohnerinformation zwischen Krankenhaus und Senioreneinrichtung besser vernetzt.
Die Bewohner und Mitarbeiter freuen sich schon auf den nächsten Besuch der Schüler des Pflegecampus.

Neujahrsbrunch in der TagesPflege

Zum ersten Mal seit der Eröffnung der TagesPflege wurde der Jahreswechsel und somit der Start in das neue Jahr 2020 ausgelassen in der TagesPflege Hainsacker gefeiert. Das Team der TagesPflege lud hierzu die Gäste zum gemeinsamen Sektfrühstück ein.

Bereits bei der Ankunft der Gäste duftete die TagesPflege köstlich nach frischen Rührei. Die Gäste erwartete einen reichlich gedeckter Frühstückstisch mit den unterschiedlichsten selbst gemachten Aufstrichen von süß bis deftig – wie Obazda, Karotten-Aufstrich, Fleischsalat oder Marmelade, aber auch Wurst und Käse sowie reichlich Vitamine durch verschiedensten Obstsorten.

Die Gäste waren sichtlich erfreut, aßen und tranken bei ausgelassener Stimmung und genossen den gemeinsamen Brunch in gemütlicher Runde.

Die Pflegedienstleitung Frau Daniels und die Mitarbeiter der TagesPflege wünschten den Gästen ein glückliches und vor allem gesundes neues Jahr 2020 und läuteten so gemeinsam bei einem Gläschen Sekt das neue Jahrzehnt ein.

 

Auf ein glückliches neues Jahr

Mit dem diesjährigen Neujahrstag startete auch im Senioren-Servicehaus Hainsacker das neue Jahr 2020 und damit ein ganz neues Jahrzehnt! Mit einer kleinen Verzögerung wurde der Jahreswechsel am Freitag, den 3. Januar mit allen Bewohnerinnen und Bewohnern des Hauses gefeiert. Das Team der Alltagsbegleitung und die Hauswirtschaft luden die Bewohnerinnen und Bewohner, sowie alle Angehörigen und die Nachbarn aus dem Betreuten Wohnen zum Sektfrühstück in die Cafeteria ein.
Schon am frühen Morgen um acht duftete es dort köstlich nach frischem Rührei und die Gäste fanden sich an den reich gedeckten Frühstückstischen ein. So ein großes Angebot an frischen Frühstücksspeisen gab es wirklich selten, alle Bewohnerinnen und Bewohner staunten und schlemmten den Morgen über was das Zeug hielt.

Gegen 9:30 Uhr kam noch ein besonderer Gast mit in die große Frühstücksrunde, der 2. Bürgermeister der Gemeinde Lappersdorf Stefan Königsberger stattete den Bewohnerinnen und Bewohnern einen Besuch ab und überbrachte im Namen der Gemeinde Lappersdorf gute Wünsche für das neue Jahr. Anschließend wünschten auch Standortleiter Christian Henkens, sowie Pflegedienstleiter Peter Baumer-Vietze ein glückliches und vor allem gesundes neues Jahr 2020 und stießen mit den Bewohnerinnen und Bewohnern mit einem Glas Sekt auf das neue Jahrzehnt an! Die Leitung der Alltagsbegleitung Eva-Maria Lindner lud nachfolgend alle Bewohner und Mitarbeiter ein gemeinsam ein Geburtstagsständchen zu singen, da zwei Bewohnerinnen an diesem Tag ihren 88. und 89. Geburtstag feiern durften. Diese freuten sich sehr über die große Ehre und die Glückwünsche des Personals und der anderen Bewohner!
Gut gestärkt ließen die Bewohnerinnen und Bewohner den Brunch in gemütlicher Runde ausklingen und freuen sich bereits jetzt schon auf die nächste große Frühstücksrunde am Valentinstag.

Ausbildung.Geht gut bei uns.

Auch in diesem Jahr hat sich Sozialteam an der Initiative „Ausbildung. Geht gut bei uns!“ des Landkreises Regensburg beteiligt.
Das Ziel der Aktion ist es Betriebe vorzustellen, die sich besonders um Auszubildende bemühen und ein vielfältiges Angebot für Jugendliche aufweisen. Sozialteam möchte die Auszubildenden unterstützden, damit diese ihre Begabungen und Interessen auch im Beruf umzusetzen und verwirklichen können. Sozialteam möchten den jungen Menschen durch die Ausbildung in der Altenpflege eine starke und sichere Perspektive geben. Dabei sollen sich der Altenpflegeberuf und die persönlichen Interessen nicht ausschließen. Mit Hilfe der Ausbildungskampagne „Abenteuer Pflege“ zeigt Sozialteam, dass eine Vereinbarkeit von Beruf und Freizeit nicht nur möglich, sondern auch wichtig ist. Die Auszubildenden mit ihren Interessen und ihrer Persönlichkeit stehen bei uns im Vordergrund.
Das Qualitätssiegel „Ausbildung. Geht gut bei uns.“ überreichte Landrätin Tanja Schweiger an Pflegedienstleiter Peter Baumer-Vietze.

Bild: copyright: Presse Sollfrank