Telefon: (09 41) 29 84 99 - 0 Fax: - 800 E-Mail

Neujahrsempfang im Senioren-Servicehaus Hainsacker

"Ein neues Jahr rückt uns entgegen;
es bringe Dir viel Glück und Segen,
erfülle Dir die Wünsche all'
ob noch so groß sei ihre Zahl.
Die Zukunft müsst', hätt' ich zu walten,
sich Dir auf's freundlichste gestalten.“

Ganz in diesem Sinne trafen sich die Bewohner des Senioren-Servicehaus Hainsacker am 03. Januar in der Cafeteria um auf das neue Jahr anzustoßen. Bei Sekt und Häppchen richtete Standortleiter Christian Henkens seine Glückwünsche für das neue Jahr 2019 an alle Bewohnerinnen und Bewohner, sowie an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Seniorenbeauftragte der Gemeinde Lappersdorf Herr Baier überbrachte die Neujahrsglückwünsche im Namen des Bürgermeisters.

Im Anschluss stießen Mitarbeiter und Bewohner gemeinsam auf das neue Jahr an und blieben noch eine Weile in gemütlicher Runde in der Cafeteria um sich zu unterhalten und gemeinsam zu singen.

Ganz im Sinne des oben genannten Zitates wünschen wir Ihnen allen ein glückliches, erfolgreiches und vor allem gesundes Neues Jahr 2019.

 

Advent im Senioren-Servicehaus Hainsacker

Um den Advent 2018 besonders besinnlich und stimmungsvoll zu gestalten fand in den letzten Wochen eine ganze Reihe von Veranstaltungen in unserer Einrichtung statt:

Am ersten Adventssonntag besuchte uns der Jugendchor, sowie der Frauendreigesang der Pfarrei St. Ägidius Hainsacker unter der Leitung von Frau Rumstadt und bot uns ein tolles Konzert mit modernen, aber auch altbekannten adventlichen Liedern. Alle Bewohner hörten gespannt zu und konnten sich gut auf die kommende Adventszeit einstimmen.

Am 5. Dezember besuchte der Nikolaus mit seinem Krampus die bei Kaffee und Plätzchen versammelten Bewohner in der Cafeteria und wurde mit freudigem Gesang begrüßt. So mancher Bewohner und Mitarbeiter wurde anschließend vom Nikolaus gelobt, aber auch getadelt, wobei der Krampus seine Rute aber meist hinter seinem Rücken versteckt ließ. Zu Ende seines Besuchs bekamen aber alle Bewohnerinnen und Bewohner ein kleines Päckchen vom Nikolaus überreicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am zweiten Adventswochenende fand in diesem Jahr der Weihnachtsmarkt im Senioren-Servicehaus Hainsacker statt. Unsere Bewohner trafen sich in der Cafeteria zu Glühwein und Lebkuchen und konnten bei einer Tombola tolle, von unseren Kooperationspartner gespendete Geschenke, gewinnen. Ebenso bestand die Möglichkeit zum Kauf von selbst gestalteter weihnachtlicher Dekoration, sowie selbstgemachten adventlichen Leckereien und von unserem Koch selbst hergestellten Wurstwaren. Beim gemeinsamen Abendessen in der Cafeteria genossen Bewohner und Gäste gemeinsam die von unserer Hauswirtschaft zubereitete Gulaschsuppe.

Am dritten Advent besuchten uns einige Bläser des Musikvereins Lappersdorf und erfreuten uns bei ihrem Adventskonzert mit dem Klang von Weihnachtsliedern, bei welchen alle Bewohner laut mitsingen konnten.

In der vierten Adventswoche fand unsere Weihnachtsfeier für die Bewohner statt: Bei Glühwein und Plätzchen lauschten wir den Klängen der Feeharfe mit welcher unsere Mitarbeiterin Theresa aus der Alltagsbegleitung uns einige adventliche Lieder spielte, sowie einer vorgetragenen Weihnachtsgeschichte und sangen anschließend noch gemeinsam altbekannte Weihnachtslieder.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Mitwirkenden, Helfern und Besuchern für die tolle Gestaltung unserer Adventszeit.

 

 

 

 

Schlagerhits, leckere Knabbereien und bunte Cocktails

Schlagerhits, leckere Knabbereien und bunte Cocktails.

All das war bei unserer diesjährigen Ü70-Party am Donnerstag, den 15.11.18 geboten. Alle Bewohner trafen sich in bester Feierlaune in der Cafeteria, um einen Abend lang gemeinsam zu feiern. Nach dem leckeren Abendessen mit Toast Hawaii, Würstchen im Schlafrock und kleinen Knabbereien wurden von der Alltagsbegleitung frisch zubereitete, leckere Cocktails verteilt, mit welchen die Bewohner auf den schönen Abend anstoßen konnten. Zu toller Schlager-Musik von Alleinunterhalter Peter Gent könnten sich die Bewohner nur noch schwer auf ihren Plätzen halten. Es wurde fröhlich gesungen, geschunkelt und getanzt. Auch Tage später erzählten sich die Bewohner noch von der tollen Feier und freuen sich bereits auf die nächsten anstehenden Feste im Advent.

 

Oktoberfest im SSH Hainsacker

An einem fast sommerlichen Samstag im Oktober fand im Senioren-Servicehaus Hainsacker das traditionell große Oktoberfest statt. Die Bewohner feierten gemeinsam mit ihren Angehörigen, den Bewohnern des Betreuten Wohnens und Gästen aus dem Ort in der Cafeteria und im extra auf der Terrasse aufgestellten Zelt.

Nach der Eröffnung von Standortleiter Christian Henkens begann das Fest mit leckerem Kaffee und Kuchen, welchen der VdK Hainsacker spendete.

Am Nachmittag war mit toller bayerischer Live-Musik durch Andreas Graf am Akkordeon, einem Auftritt des Trachtenvereins „Die Donautaler Kareth“ und Dosenwerfen auf der Terrasse für Jedermann Unterhaltung geboten.

Für das leibliche Wohl war mit selbst gebrannten Mandeln, sowie frischen Popcorn, Bier aus dem vom Bürgermeister persönlich angezapften Fass und frisch gegrillten Hendl und Haxn bestens gesorgt.

Wir bedanken uns im Namen aller Bewohner bei den ehrenamtlichen Helfern, sowie beim VdK Hainsacker für die tolle Unterstützung.

Die Bewohnerinnen und Bewohner sind sich sicher, dieses Fest wird noch lange in Erinnerung bleiben und freuen sich schon auf die nächste große Veranstaltung.

 

Ausflug in den Wildtierpark Höllohe

An einem sonnigen Herbstnachmittag unternahmen die Bewohnerinnen und Bewohner der Senioren-Servicehauses Hainsacker gemeinsam mit Mitarbeitern aus Alltagsbegleitung, Hauswirtschaft und Pflege einen Ausflug in den Wildtierpark Höllohe in Teublitz.

Nach dem Mittagessen machte sich die reiselustige Truppe mit zwei Kleinbussen und einem Rollstuhltransport auf den Weg in den Tierpark. Dort angekommen freuten sich alle auf einen Spaziergang entlang der Tiergehege bei sonnigem Wetter.

Beim Füttern der Ziegen, Schafe und Rehe wurden bei so manchem Bewohner Kindheitserinnerungen geweckt und viele Mitreisende konnten in den Erinnerungen an frühere Zeiten schwelgen.

Bei einer kleinen Kaffeepause am See im Wildpark konnten sich die Bewohnerinnen und Bewohner mit mitgebrachtem Kaffee  und Kuchen stärken und die Herbstsonne genießen.

Ein großer Dank im Namen der Bewohner geht an die engagierten Mitarbeiter für ihre Mithilfe, sowie an die Gemeinde Lappersdorf für die Bereitstellung ihres Gemeindebusses und an die Johanniter Regensburg für den Transport unserer Rollstuhlfahrer.

Sowohl die Bewohner, als auch die Mitarbeiter sind sich sicher: Das wird nicht der letzte Ausflug  in diesem Jahr gewesen sein!

 

Rosenmontagsball im SSH Hainsacker

Die fünfte Jahreszeit war im vollen Gange, „Radi, Radi!!!“ hieß es. Unsere Bewohnerinnen und Bewohner wurden geschminkt und verkleidet.

Auch dieses Jahr haben wir bei uns im Senioren-Servicehaus Hainsacker am Rosenmontag  tanzend und schunkelnd gefeiert.

Es kam auch das Prinzenpaar und die Faschingsgarde der  Faschingsgesellschaft  „Lari Fari“, diese hatten ein unterhaltsames Programm für unsere Heimbewohner vorbereitet.

Es gab natürlich, wie es sich gehört, neben Sektempfang leckere „Faschingskrapfen“ die allen schmeckten.

Als Überraschung kürte unsere "Jury" des Senioren-Servciehaus Hainsacker,  Herrn Schmid und Frau Hafner mit Krone und Narrenkappe zum Prinzenpaar!

Ausbildung - geht gut bei uns

Im Rahmen eines Festakts im Landratsamt Regensburg wurde Sozialteam die Urkunde "Ausbildung - geht gut bei uns" verliehen. Veronika Fischer nahm die Urkunde direkt von Landrätin Tanja Schweiger entgegen. Geehrt wurden Betriebe, die sich besonders um Auszubildende bemühen und Rahmenbedingungen schaffen, die eine gute und abwechslungsreiche Ausbildung ermöglichen. Sozialteam erhält die Urkunde nach 2015 nun bereits zum zweiten Mal und ist stolz, hier wieder dabei zu sein. "Wir legen Wert auf eine gute Ausbildung - schließlich sind unsere Azubis unsere Fachkräfte von morgen", so Martin Weiß, Geschäftsführer der Sozialteam-Gruppe. Insbesondere im Bereich der Ausbildungsberufe "Altenpfleger" und "Kaufmann für Büromanagement" kann Sozialteam eine vielseitige Ausbildung anbieten. Für die Azubis im Bereich Altenpflege wurde eine Ausbildungsoffensive "Abenteuer Pflege" gestartet. Mehr dazu hier!2017 12 ZV Ausb 1

Gedenkfeier zu Allerseelen

Kurz vorm Jahresende kommt die Zeit, in der den Verstorbenen gedacht wird. Allerheiligen und Allerseelen sind in der katholischen Kirche wichtige Feiertage und somit auch für unsere Bewohner, die in aller Regel nicht auf den Friedhof gehen können, um am Grab zu trauern. Umso wichtiger war es uns, eine Gedenkfeier im Haus zu veranstalten, bei der wir unseren im Haus verstorbenen Bewohnern gedenken, aber wo auch jeder für sich selbst seinen geliebten und verlorenen Menschen gedenken kann. Und so wurden bei einem Wortgottesdienst Kerzen angezündet, es wurde gebetet und gesungen. Beim Anblick der vielen brennenden Kerzen wird es wieder deutlich, wie viele Menschen uns jedes Jahr verlassen und auch die ein oder andere Träne wurde weggeblinzelt, als die Namen verlesen wurden. Doch bietet es uns die Möglichkeit, gemeinsam zu trauern und Abschied zu nehmen, aber uns auch an die schönen gemeinsam verbrachten Zeiten zu erinnern. Mit „Segne du, Maria“ beendeten wir gemeinsam singend die Gedenkfeier und genossen den restlichen Abend mit Ruhe im Herzen.

Geburtstagscafé im SSH Hainsacker

Um nochmal alle Bewohnerinnen und Bewohner zu ehren, die im Sommer Geburtstag hatten, bekamen diese 15 Bewohner eine Einladung zum Geburtstags-Café überreicht. Dieses fand an einem Freitagnachmittag in unserer gemütlichen Cafeteria statt. Alle Anwesenden hatten sich besonders über die Einladung gefreut und waren gespannt, was sie erwartete.
Mit einer Begrüßung und einem lustigen Gedicht ging es dann bereits um halb 3 los. Bei Kaffee und Gebäck wurde gerätselt, wer in der Runde am Jüngsten und wer am Ältesten sei. Manch ein Bewohner schätzte sich mit Anfang 90 am ältesten ein und wurde dann doch überrascht, dass die Älteste unter ihnen bereits 96 Jahre alt ist.  Das Eis war gebrochen und man unterhielt sich noch ein wenig mit dem Tischnachbarn, sang bei der Musik mit und versuchte, das Alter unserer Praktikantin zu erraten. Am Ende durfte jeder einen Glückskeks ziehen. Die Sprüche wurden vorgelesen, manchmal mussten wir auch ein wenig lachen, wenn z.B. noch eine Schar Kinder vorhergesagt wurde. So verging der Nachmittag wie im Flug und alle gingen fröhlich wieder auf die Wohnbereiche zurück.