Telefon: (09 41) 29 84 99 - 0 Fax: - 800 E-Mail

Fasching im SSH Hainsacker

Ehepaar HAIDas Team des SSH Hainsacker überlegte sich wieder die ein oder andere Kleinigkeit, um den Fasching unter Einhaltung von Abstandsregeln und Hygienevorschriften zu begehen. Obwohl derzeit keine großen Feste möglich sind, wurden die Wohnbereiche bereits Ende Januar für die Faschingszeit dekoriert. Die Dekoration aus bunten Girlanden, Wimpeln, Masken und Hüten sorgte für etwas Farbe im Alltag und trug zur Faschingsstimmung der Bewohner und Bewohnerinnen bei. 

Unser Hausmusiker Andy Graf, der zugleich Mitarbeiter der Haustechnik ist, leutete das Faschingswochenende mit seiner Quetschn ein. Aus geraumer Entfernung - von den Gängen und Aufenthaltsräumen aus oder über die geöffneten Zimmertüren- lauschten die Bewohner und Bewohnerinnen der zünftigen Musik. Am Faschingssonntag ging es mit dem „Gaudiwurm“ für die verkleideten Bewohnerinnen und Bewohner des 1. Stocks weiter. In Kleingruppen wurde gemeinsam Krapfen genascht und mit köstlicher Bowle bei fröhlicher Musik angestoßen.Für die Bewohnerinnen und Bewohner des 2. Stocks wurde am Rosenmontag ein „Rosenmontagsball“ ausgerichtet. Auch hier gab es Krapfen und eine kühle Halbe bei Faschingsmusik.

Zum krönenden Abschluss feierten die Bewohner und Bewohnerinnen der 3. Etage den "Kehraus" am Faschingsdienstag. Mit einem Gläschen Eierlikör oder etwas Bowle wurde angestoßen und die Verkleidung von MitbewohnerInnen und Mitarbeiterinnen bewundert. Ebenso sorgten kleine Videobotschaften, die von einzelnen Miitgliedern der Faschingsgesellschaft „Lari-Fari Diesenbach“ zusamengestellt wurden für Aufsehen. Obwohl die Faschingszeit für große Freude bei allen Bewohner und Bewohnerinnen sorgte, freuen wir uns bereits jetzt auf die Zeit, zu der Feste wieder in großer Runde möglich sind. 

Weihnachtliche Sternstunden im SSH Hainsacker

WeihnachtskrippeWie überall, musste auch im SSH Hainsacker das Weihnachtsfest in diesem Jahr anders gestaltet werden. Plätzchenbacken, Zusammenkünfte mit Punsch und Gesang, der Besuch des Christkindels und das gemeinsame Anstoßen beim Weihnachtsbaum – All das konnte zu Weihnachten im Jahr 2020 nicht wie gewohnt stattfinden. Um trotzdem  für schöne Momente bei den Bewohner*innen in der Weihnachtszeit zu sorgen, holte sich das Team der Alltagsbegleitung Unterstützung von den Kolleg*innen aus der Pflege und der Hauswirtschaft. Gemeinsam wurden Ideen entwickelt, um den Bewohner*innen Sternstunden an den Weihnachtsfeiertagen zu ermöglichen. Am 24.12 konnte das Christkind leider nicht persönlich in den Bewohnerzimmern vorbeischauen, brachte aber Geschenke für jeden einzelnen Bewohner*in im SSH vorbei. Mit Nikolausmützen verkleidet, verteilten die Mitarbeiter*innen der Alltagsbegleitung die Präsente an die WeihnachtsgeschenkBewohner*innen unter Einhaltung aller Schutzmaßnahmen. Natürlich wurden bereits in der Vorweihnachtszeit und Heiligabend Pakete, Briefe und abgegebene Geschenke der Angehörigen an die Bewohner*innen ausgehändigt und geöffnet, sowie Weihnachtskarten vorgelesen. Über all die Aufmerksamkeiten haben sich die Bewohner*innen, wie auch die beschenkten Mitarbeiter*innen riesig gefreut.
Ebenso war unser Haus- und Hofmusiker Andy Graf, der im SSH in der Haustechnik tätig ist, an Heiligabend zur Stelle. Vom Foyer der einzelnen Wohnbereiche aus spielte und sang er mit Maske und Abstand für die Bewohner*innen, die von ihren Zimmern aus den Weihnachtsklängen lauschten. In dieser Sternstunde blieb das ein oder andere Auge bei den Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen nicht trocken.
Am ersten Weihnachtstag hatte das Team der Alltagsbegleitung eine kleine „Krippe to go“, also zum Mitnehmen für die einzelnen Bewohner*innen vorbereitet. An der kleinen Krippe wurden in jedem Bewohnerzimmer Texte gelesen, Weihnachtslieder vom Streicherquintett über Tablet und kleine Lautsprecher gehört sowie für die Menschen gebetet, die uns an diesem Weihnachtsfest ganz besonders fehlen.
Am zweiten Weihnachtsfeiertag haben die Mitarbeiter*innen der Alltagsbegleitung und der Hauswirtschaft weihnachtliche Leckereien wie Punsch, Stollen, Lebkuchen und Rumkugeln vorbereitet. Diese wurden von allen Bewohner*innen in den Zimmern genossen während die Weihnachtswichtel aus der Alltagsbegleitung einige lustige und doch auch besinnliche Weihnachtsgeschichten vortrugen. So wurde aus der Ferne angestoßen, gelacht und die ein oder andere Träne vergossen.
Unter Einhaltung strikter Hygienekonzepte konnten die Bewohner*innen während den Weihnachtstagen Besuche von ihren Angehörigen empfangen und zudem das neue Angebot im SSH - Videoanrufe über Tablets zu tätigen- in Anspruch nehmen.
Auch wenn dieses Weihnachtsfest für alle Beteiligten nicht einfach war, sind sich Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen einig: Wir haben das Beste daraus gemacht und freuen uns jetzt auf ein hoffentlich einfacheres 2021 mit vielen Sternstunden in größeren Runden!

 

Besuch vom Hl. Nikolaus im SSH Hainsacker

NikolausDie Bewohner*innen des SSH Hainsacker ließen sich auch heuer Eines nicht nehmen: Den Besuch vom Nikolaus und seinem Krampus. Am Abend des 5. Dezember haben sich zwei Mitarbeiter*innen aus Betreuung und Haustechnik als Nikolaus und Krampus verkleidet. Kostümiert besuchten Sie die Bewohner*innen auf den Wohnbereichen, um ein adventliches Gedicht vorzutragen und den ein oder anderen Bewohner zu loben oder zu ermahnen.
Versorgt mit Punsch und Plätzchen,wurde der Nikolaus mit seinem Krampus freudig erwartet. Mit zwei Meter Sicherheitsabstand kamen die Beiden dann auch zu allen Bewohner*innen, um sich aus der Ferne zu unterhalten und Geschichten aus dem goldenen Buch vorzutragen. Zum Abschluss des Besuchs verteilten fleißige Helferlein mit Mundschutz und Nikolausmützen kleine Geschenke aus dem großen Sack des Krampus an alle Bewohner*innen. Der Besuch des Heiligen Nikolaus und des Krampus war eine gern gesehene Abwechslung, die allen Beteiligten eine große Freude bereitete.

Gedenkfeier für die verstorbenen Bewohner*innen des SSH Hainsacker

Trotz aller Einschränkungen und Hygienemaßnahmen war es den Bewohner*innen des SSH Hainsacker auch in diesem Jahr ein großes Anliegen zum Allerseelentag an die verstorbenen Bewohner*innen aus dem letzten Jahr zu denken. Gemeinsam mit den Mitarbeiter*innen der Alltagsbegleitung wurde auf den Wohnbereichen an all jene Menschen gedacht, die im vergangen Jahr im SSH verstorben sind. Auf den einzelnen Wohnbereichen wurde in kleiner Runde gemeinsam gebetet, Musik gehört und mit einer kleinen Anekdote und einer angezündeten Kerze an jede*n „ehemalige*n Mitbewohner*in“ gedacht. Dabei kamen viele Erinnerungen an schöne gemeinsame Momente auf und so wurde zusammen geweint, aber auch gelacht. Natürlich wurde neben den verstorbenen Bewohner*innen auch an alle anderen Menschen gedacht, die in der letzten Zeit verstorben sind. Zum Schluss konnten alle Bewohner*innen mit einem etwas schweren aber beseelten Herzen auf dem Wohnbereich verbleiben, denn Eines ist sicher: Bei uns muss niemand mit seiner Trauer allein bleiben.

Ein froher Abend in Corona-Zeiten

Ü70 Party im SSH HainsackerUm der tristen Zeit im November und den großen Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie für einen Tag zu entfliehen, hat sich das Team des SSH Hainsacker wieder einmal etwas Besonderes für alle Bewohner*innen im letzten Monat überlegt. Die Mitarbeiter*innen aus der Alltagsbegleitung feierten mit den Bewohner*innen in kleinen Gruppen auf den Wohnbereichen eine „Ü70-Party“  unter Einhaltung aller Corona-Regelungen. Die Mitarbeiter*innen hatten den Wohnbereich bunt dekoriert und leckere Snacks sowie schmackhafte Getränke für alle vorbereitet. Bei Schlager- und Tanzmusik wurde mit Abstand geschunkelt und getanzt. Ebenso prosteten sich die Bewohner*innen aus der Entfernung bei einem „blonden Engel“ oder einem Gläschen Sekt zu. Für einen Abend lang konnte man so die Zeit genießen, unbeschwert im kleinen Kreis feiern und dadurch die schwere, letzte Zeit ein wenig vergessen.
Die Bewohner*innen sind sich sicher, dieses Fest wird Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben.

Erntedankfest in ungewöhnlichen Zeiten im SSH Hainsacker

Erntedank BewohnerinAufgrund der Corona-Pandemie musste der Gottesdienst mit dem Kinderhaus Hainsacker zum Erntedankfest in diesem Jahr leider entfallen. Das Team der Alltagsbegleitung brachte das Erntedankfest anstatt dessen direkt auf die Wohnbereiche zu den Bewohnerinnen und Bewohnern, sodass das Fest unter Corona-konformen Bedingungen begangen werden konnte. Mit einem frischen Erntedankbrot und kleinen Körben voll frisch geerntetem Obst erinnerten sich die Bewohnerinnen und Bewohner an das Erntedankfest und tauschten sich darüber in der Runde aus. Im Anschluss wurde das frische Obst aufgeschnitten und an die Bewohnerinnen und Bewohner verteilt. Mit einer Bewegungsgeschichte über das Obstpflücken, ließen die Bewohnerinnen und Bewohner sowie Betreuungskräfte den Vormittag ausklingen.

Burgergenuss im SSH Hainsacker

Bewohnerin beim Burgeressen Vor einiger Zeit kam bei den Bewohnerinnen und Bewohnern des SSH Hainsacker der Wunsch auf, einmal Burger von McDonalds zu probieren. Einige hatten noch nie einen Burger gekostet, andere schon seit langer Zeit keinen mehr gegessen. So organisierte das Team der Alltagsbegleitung eine Burgeraktion, die allen Hygienemaßnahmen und Vorgaben aufgrund der Corona-Pandemie entsprach. In Zusammenarbeit mit der McDonalds-Filliale in Regenstauf wurden Burger geordert und von den Betreuungskräften zu unseren Bewohnerninnen und Bewohnern auf die Wohnbereiche gebracht. Die kulinarische Überraschung kam bei allen Bewohnerinnen und Bewohnern gut an. Mit lächelndem Gesicht erzählte so mancher, dass es schön sei jetzt auch einmal zu wissen,wie so ein Burger schmeckt. Die Bewohnerinnen und Bewohner bedankten sich herzlich für diese kleine Abwechslung in der aktuell schwierigen Zeit. Sie seien froh, dass trotz der vielen Einschränkungen wenigstens im Kleinen etwas geboten sei.

Azubis mit Videobotschaft begrüßt

Ungewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen!

Jedes Jahr im September ist es soweit: unsere "neuen" Auszubildenden zu Pflegefachkräften und Pflegefachhelfern beginnen ihre Ausbildung in den Einrichtungen und Diensten von Sozialteam. Es ist seit langem gute Tradition, dass die Azubis in den Einrichtungen zu Beginn ihrer Ausbildung von der Geschäftsführung und der Leitung des Fachbereiches persönlich begrüßt werden. Da dies jedoch in diesem Jahr so nicht möglich war, ließen sich Geschäftsführer Dr. Christian Weiß (links im Bild) und Prokurist und Leiter des Fachbereiches Senioren und Pflege (links im Bild) etwas besonderes einfallen: sie wandten sich mit einer Videobotschaft an die Auszubildenden, um sie bei Sozialteam willkommen zu heißen und ihnen eine erfolgreiche und spannende Ausbildung zu wünschen. Die Videobotschaft wurde auch in den sozialen Medien (dem Facebook-Kanal von Sozialteam) gepostet und stieß auf sehr großes Interesse und positive Resonanz. Den Azubis wurde zur Begrüßung zudem jeweils von ihren Hausleitungen eine Begrüßungstasche mit für die Ausbildung nützlichen Utensilien überreicht.

Wir wünschen unseren Auszubildenden viel Erfolg und Freude bei ihrer Ausbildung!

Geburtstagsfeier in der TagesPflege Hainsacker

Ein Ehepaar besucht gemeinsam regelmäßig die Tagespflege in Hains06 2020 Geburtsatgsfeier TP Backer. Letzte Woche wurde der gemeinsame Geburtstag von unserem Ehepaar in der Sozialteam TagesPflege gefeiert – natürlich unter Einhaltung aller Schutz- und Hygienemaßnahmen. Nach der Ankunft aller Gäste wurde das Ehepaar mit einem kleinen selbstgebackenen Geburtstagskuchen und einem Geburtstagsständchen überrascht. Die Mitarbeiter der TagesPflege und die anderen Gäste gratulierten und wünschten nur d06 2020 Geburtsatgsfeier TP Aas Beste.

Nach den vielen Glückswünschen bekam das Ehepaar eine Geburtstagskarte, ein paar Geschenke und einen schönen Blumenstrauß im Namen des gesamten Teams der TagesPflege von der Pflegedienstleitung Frau Daniels überreicht. Das Ehepaar freute sich sehr über diese Überraschung und die kleine Geburtstagsfeier, wenn auch unter besonderen Schutzmaßnahmen, und verbrachten einen tollen Tag in der TagesPflege.

Am Nachmittag gab es für alle zum Kaffee einen selbstgebackenen Geburtstagskuchen mit frischen Erdbeeren. So ließen alle den Tag gemeinsam ausklingen.