Telefon: (09 41) 29 84 99 - 0 Fax: - 800 E-Mail

Bau eines Senioren-Servicehauses in Thiersheim

Am ehemaligen Sportplatz, im Zentrum der Gemeinde Thiersheim, plant Sozialteam den Bau eines Senioren-Servicehauses, das barrierefreies Wohnen, Pflege und Begegnung für Seniorinnen und Senioren unter einem Dach vereint. Den Bau und die Planungen des innovativen Projektes übernimmt die immoproject GmbH & Co. KG.

Im Frühjahr 2017 sind Sozialteam und Bürgermeister Bernd Hoffmann erstmals wegen des Projektes Senioren-Servicehaus Thiersheim in Kontakt getreten. Nach einem Austausch der beiden Partner war man sich schnell einig, dass in Thiersheim ein Senioren-Servicehaus entstehen soll. Nun ging es darum ein geeignetes Grundstück für den Neubau in der Gemeinde zu finden. Der alte Sportplatz erwies sich mit Anschluss an das Gemeindeleben und an die notwendigen Versorgungsangebote im direkten Umfeld als idealer Standort.

 

Mit dem Neubau wird ein zukunftsweisendes Wohn-, Betreuungs- und Pflegeprojekt für Seniorinnen und Senioren realisiert. Die Grundlage des Senioren-Servicehauses bilden barrierefreie und behindertengerechte Appartements (ResidenzWohnen). Je nach Bedarf der zukünftigen Mieterinnen und Mieter können weitere Leistungen, wie ambulante Pflege und Betreuung, Tagespflege und zusätzliche Serviceleistungen (Essensversorgung, hauswirtschaftliche Versorgung und vieles mehr) hinzugebucht werden. Durch die Möglichkeit der individuellen Buchung einzelner Module wird die Selbstbestimmung der Seniorinnen und Senioren gefördert: „Soviel wie nötig, so selbstbestimmt wie möglich“.

Martin Weiß, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Sozialteam: „Insgesamt werden in dem Senioren-Servicehaus Thiersheim etwa 37 seniorengerechte Appartements in zwei unterschiedlichen Größen entstehen. Beide Wohnungstypen, Single- und Doppelappartements, sind barrierefrei und rollstuhlgerecht und außerdem mit einem Balkon / Terrasse ausgestattet. Im Erdgeschoss des Senioren-Servicehauses wird eine Tagespflegeeinrichtung mit etwa 25 Plätzen entstehen, die den Mieterinnen und Mietern der Appartements, aber auch von Seniorinnen und Senioren aus der Umgebung besucht werden kann.“

Andreas Neugirg, Fachbereichsleiter Senioren und Pflege bei Sozialteam: „Das besondere an unserem Versorgungskonzept ist, dass die Bewohnerinnen und Bewohner selbstbestimmt und je nach individuellen Bedarf notwendige Leistungen frei zu- und abbuchen können. Dies stellt eine echte Option zur vollstationären Pflege dar. Wir möchten Seniorinnen und Senioren mit leichtem Unterstützungsbedarf, aber auch Menschen mit hohem Pflegebedarf eine optimale Versorgung, Pflege und Betreuung bieten. Keiner der Bewohnerinnen und Bewohner muss auf Grund eines gestiegenen Pflegebedarfs aus unserem Senioren-Servicehaus ausziehen. Durch den Anschluss unseres ambulanten Pflegedienstes, PflegeMobil, der Tagespflege und der zusätzlichen Serviceleistungen (Wäscheservice, Wohnungsreinigung, etc.) können wir auch Menschen mit hohem Bedarf qualitativ hochwertig versorgen. Unser ambulanter Pflegedienst PflegeMobil im Haus steht den Bewohner/innen rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr, zur Verfügung“

Mit dem neuen Konzept reagiert Sozialteam auf das Pflegestärkungsgesetz II, welches die ambulante Versorgung stärkt. Ambulanten Wohnformen, wie das Senioren-Servicehaus Thiersheim werden besonders gefördert, wodurch die zu tragenden Kosten für die Bewohnerinnen und Bewohner meist geringer sind im Vergleich zu vollstationären Pflegeeinrichtungen. Besonders soll aber damit auf den Wunsch der Selbstbestimmung bei Pflege und Betreuung von Pflegebedürftigen und deren Angehörigen reagiert werden.

Andreas Neugirg: „Neben der Tagespflege, den barrierefreien Wohnungen und unserem ambulanten Pflegedienst wird im EG des Senioren-Servicehauses auch eine Begegnungsstätte eröffnet. Mit Hilfe der Begegnungsstätte möchten wir unser Haus nach außen öffnen und auch Menschen einen Zugang bieten, die keinen Unterstützungsbedarf haben, aber gerne Geselligkeit und Gemeinschaft erleben möchten. Natürlich können die Menschen in der Begegnungsstätte auch die Essensversorgung nutzen.“

Die Entlastung privater Pflegepersonen, die Erhaltung der Selbstbestimmtheit und Selbstständigkeit Pflegebedürftiger, die Förderung der Alltagsaktivität, sowie die Vermeidung von Vereinsamung sind die Ziele dieses neuen Konzeptes.

„Wir haben mit Sozialteam einen sehr erfahrenen Partner, Betreiber und Investor für unser Senioren-Servicehaus Thiersheim gefunden“, so Bernd Hoffmann, Bürgermeister des Marktes Thiersheim. „Ich freue mich, dass wir älteren Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit geben in ihrer gewohnten Umgebung den Lebensabend verbringen zu können“. Dadurch können soziale Kontakt zu Nachbarn, Bekannten und der Familie leichter gepflegt werden – ein Gewinn für Lebensqualität im Alter.“

Noch im Herbst könne der Spatenstich angesetzt werden, hofft Weiß: „Aber nur, wenn alle an einem Strang ziehen.“ Insgesamt rechnet der Vorsitzende der Geschäftsführung mit einer Bauzeit von 14 Monaten. Womit man hoffentlich bis Ende 2019 einziehen könne.

Kauf von Wohneinheiten:

Die Appartements der Immobilie können als Kapitalanlage erworben werden. Käufer sichern sich dadurch eine solide Geldanlage mit guter Rendite. Pächter des Senioren-Servicehauses ist Sozialteam. Weitere Informationen unter www.immoproject.de