Telefon: (09 41) 29 84 99 - 0 Fax: - 800 E-Mail

Klausurtag zu EX-IN im Haus Isar

EX-IN-Plakat
Sich gemeinsam auf EX-IN-PraktikantInnen vorzubereiten, war das Ziel des Klausurtages im Sozialteam-Haus Isar Landshut. Das Team wurde von Irene Kumbeiz, Wohnbereichsleiterin und Julika Raloff vom Fachdienst des Hauses in die Thematik EX-IN eingeführt. Hierbei ging es v.a. darum darzustellen, was EX-IN ist und was es nicht ist und wie die Ausbildung von GenesungsbegleiterInnen beim Kurs abläuft. Im Mittelpunkt der Bearbeitung der Thematik stand aber nicht nur die Vermittlung von Theorie, sondern auch das sich Auseinandersetzen mit im Team vorhandenen Befürchtungen. Gemeinsam mit EX-IN-Genesungsbegleiter Klaus Nuißl von der Sozialteam-Vorschlags- und Beschwerdestelle konnten alle Befürchtungen offen und ehrlich besprochen bzw. diskutiert werden.
Am Ende war man sich einig: EX-IN-PraktikantInnen sind im Haus Isar herzlich willkommen und werden gerne vom Team aufgenommen. Schon auch deshalb, weil ein Bewohner von Haus Isar aktuell selber die Ausbildung im Regensburger Kurs für Niederbayern und Oberpfalz macht und man an einem erfolgreichen Abschluss und guten Arbeitsbedingungen für EX-IN´lerInnen interessiert ist. GenesungsbegleiterInnen in Ausbildung, die Interesse an einer Praktikumsstelle im Haus Isar haben, wenden sich an:
STZ-Leiterin Julia Hobmeier
Telefon (0871) 27 61 815
E-Mail: Julia.Hobmeier[@]sozialteam.de

EX-IN-Praktikumsfortbildung - Ein Bericht

Flipchart Befürchtungen, ErwartungenAm Dienstag, 3. März fand eine Fortbildung besonderer Art in den Räumlichkeiten der Sozialteam-Zentralverwaltung statt. "EX-IN" und insbesondere die Praktikumsphase während des GenesungsbegleiterInnen-Kurs standen im Mittelpunkt der eintägigen Veranstaltung. Neben Mitarbeitenden von Sozialteam fanden sich interessierte Profis aus sozialen Einrichtungen in Niederbayern, der Oberpfalz und aus Oberbayern zusammen. Die FortbildungsleiterInnen Britta Geishöfer (EX-IN-Genesungsbegleiterin und EX-IN-Trainerin) sowie Wolfgang Schneider-Pannewick (Sozialteam-Projektleiter, EX-IN-Trainer) konnten fast 20 Teilnehmende begrüßen.
Themen waren:
  • Grundanliegen und Überblick über Inhalte und Methodik des EX-IN-Kurses
  • Ziele und Anliegen der beiden Praktika
  • Rahmenbedingungen in der Einrichtung im Vorfeld und während der Praktika
  • Aufgaben einer/s EX-IN-PraktikantIn
  • Einbindung ins Team – Rollenklärung
  • Befürchtungen in den MitarbeiterInnen-Teams der Einrichtungen
  • Vergütung von GenesungsbegleiterInnen

EX-IN - Fortbildung für Praktikumsstellen

Unter dem Titel "EX-IN in der Praxis - für Praktikumsstellen" bietet Sozialteam einen Workshoptag/Fortbildung für alle Einrichtungen und Dienste an, die einem / einer GenesungsbegleiterIn in Ausbildung eine Praktikumsstelle anbieten.

Zu den Anforderungen an die TeilnehmerInnen eines EX-IN-Kurses gehören zwei Praktika in einer psychiatrischen Einrichtung (Tagesstätten, SpDis, Kliniken, Wohnstätten u.ä.). Dieser Fortbildungs- und Workshoptag soll dazu beitragen, die gegenseitigen Erwartungen der Kursleitung und der Einrichtungen zu klären und offene Fragen zu beantworten.

Themen werden sein:

  • Grundanliegen und Überblick über Inhalte und Methodik des EX-IN-Kurses
  • Ziele und Anliegen der beiden Praktika
  • Rahmenbedingungen in der Einrichtung im Vorfeld und während der Praktika
  • Aufgaben einer/s EX-IN-PraktikantIn
  • Einbindung ins Team – Rollenklärung
  • Fragen und Anliegen aus den Einrichtungen

Zielgruppe: Mitarbeitende in Einrichtungen, die EX-IN-PraktikantInnen beschäftigen (wollen)

Ort: Sozialteam – Zentralverwaltung, Hainsacker bei Regensburg

Termin: 03. März 2015

ReferentInnen: Britta Geishöfer & Wolfgang Schneider-Pannewick - EX-IN-Trainerteam des EX-IN Kurses in Regensburg

Anmeldeunterlagen können angefordert werden unter E-Mail: info[@]sozialteam.de

Zwei EX-IN-Bewerbertage erfolgreich gelaufen

Am 29. November und 13. Dezember fanden die ersten beiden BewerberInnentag für den EX-IN-Kurs in Regensburg statt.

Die BewerberInnentage haben das Ziel, sich als Kursgruppe und das Trainerteam kennen zu lernen und ein wenig mit der EX-IN-Methodik vertraut zu werden. Sie finden bereits in den Räumen statt, in denen dann auch der Kurs sein wird. Dadurch lässt sich ein Gefühl entwickeln, wie das dann für die Kurszeit sein könnte.

Die Tage sind aufeinander folgend geplant. Beim ersten Bewerbertag ging es um ein erstes – auch spielerisches – Annähern in Kleingruppen und um die Frage was die einzelnen für den Kurs motiviert, und welche Befürchtungen es gibt.

Der zweite Tag lenkte den Blick auf die eigenen Ressourcen. In Kleingruppen sprachen die TeilnehmerInnen über das, was sie glauben, was sie zum/zur GenesungsbegleiterIn befähigt und was es für die einzelnen zu lernen und auszubilden gibt. Wie wichtig eine angemessene Fürsorge für sich selbst ist und wie es ist, in der Gruppe über sich zu sprechen, darum ging es in der daran anschließenden Kleingruppenarbeit.

Auflockernden Pausen und Aktivierungsübungen sorgten dafür, dass die Tage nicht zu anstrengend wurden. Im Ganzen gingen sie schnell vorbei und es entstand schon eine erstaunliche Vertrautheit zwischen einzelnen Personen.

Am Ende sagten manche TeilnehmerInnen, dass es für sie gut sei, so einen längeren „Anlauf“ über die BewerberInnentage zu nehmen. So kann die Entscheidung reifen, ob und wie es passt, am Kurs teil zu nehmen.

Die beiden Kurstage lassen erahnen, dass es eine interessante Arbeit mit allen Beteiligten im Kurs werden wird.

Anmeldeschluss EX-IN-Kurs 2015 / 2016

Am 29. November findet das erste Bewerbertreffen statt. Daher bitten wir alle, die sich noch bewerben möchten, dies bis spätestens dahin zu tun. 

Noch keinen Bewerberbogen?

Wenden Sie sich unter E-Mail: info[@]sozialteam.de an uns und wir schicken Ihnen den Bogen zeitnah zu.

Noch Fragen zum Kurs?
Nutzen Sie unseren Infostand bei der ConSozial am 5. und 6. November (Messe Nürnberg). Sie finden uns in Hallo 4A - Stand 507.
Oder wenden Sie sich an die Kursleitung des EX-IN-Kurses.
Kontaktdaten:
Wolfgang Schneider-Pannewick
Dipl. Sozialpädagoge (FH)
EX-IN-Trainer, Kursleiter
Telefon: (0 91 87) 80 86 32
Handy: (01 60) 94 93 64 34
Noch Beratungsbedarf wegen der Kursfinanzierung?
Wenden Sie sich an Herrn Klaus Nuiß, EX-IN´ler und Mitarbeiter an der Sozialteam-Vorschlags- und Beschwerdestelle.
Handy: 0151 / 10 500 486 

Wir unterstützen Sie gerne und stehen Ihnen für alle Fragen rund um den Kurs gerne zur Verfügung.

Bewerbertage EX-IN-Kurs - Uhrzeiten stehen fest

Auf vielfache Nachfrage hin, hat sich die Kursleitung nun entschieden und die Uhrzeit für die drei Bewerbertage wie folgt festgelegt:
von 12.30 bis 17.00 Uhr 
Zur Erinnerung:
Die Bewerbertage finden statt am:
  • 29. November 2014
  • 13. Dezember 2014
  • 24. Januar 2015
Als BewerberIn sollte man alle drei Termine wahrnehmen.
Ort der Bewerbertage: Regensburger Montessori Institut, Alberstr. 1, Regensburg

EX-IN-Auftakt-/Infoveranstaltung in Deggendorf

Sie interessieren sich für EX-IN?

Sie haben Interesse an einer Ausbildung zum Genesungsbegleiter?

Sie können sich vorstellen eine Praktikumsstelle für einen Genesungsbegleiter / -begleiterin in Ausbildung zur Verfügung zu stellen?

Sie planen einen Genesungsbegleiter / eine Genesungsbegleiterin anzustellen?

Dann kommen Sie zu unseren Auftaktveranstaltungen!

Folgender 4. und letzter Termin steht nun fest:

Donnerstag, 23. Oktober - in Deggendorf

Ort: Georg-Habers-Saal, Klinik Angermühle, Am Stadtpark 22

Beginn: 16 Uhr  -  Dauer: ca. 2,5 Stunden

Folgende Inhalte sind geplant:

  • Allgemeine Informationen zu EX-IN
  • Genesungsbegleiter/innen berichten über ihre Ausbildung und ihre aktuelle berufliche Tätigkeit
  • ArbeitgeberInnen von Genesungsbegleiter/innen sind eingeladen, um über ihre Erfahrungen zu berichten
  • Die Leitung des Kurses 2015 in Regensburg stellt sich und die Inhalte und den Ablauf des Kurses vor
  • Viel Raum und Zeit für alle Fragen von Profis, Psychiatrie-Erfahrenen und allen Interessierten an EX-IN

Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist nicht notwendig. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Nordoberpfalz informierte sich: 3. Auftaktveranstaltung in Amberg

 

Im König-Ruprecht-Saal im Landratsamt Amberg-Sulzbach fand die dritte Auftakt- und Informationsveranstaltung zum EX-IN-Kurs 2015/16 statt. Interessierte kamen aber nicht nur aus Amberg und Umland, sondern auch aus Weiden, Schwandorf, Tirschenreuth und sogar aus Niederbayern und Mittelfranken. Neben Psychiatrie-Erfahrenen, die am Kurs selber interessiert waren, besuchten Profis die Veranstaltung, die in ihrere Einrichtung eine Praktikumsstelle bzw. Arbeitsstelle für EX-IN´lerInnen anbieten wollen. Seitens des Bezirks Oberpfalz, der mit seinen Richtlinien-Neufassungen EX-IN-Stellen an Tagesstätten, Suchtberatungsstellen und Sozialpsychiatrischen Diensten ermöglicht, nahm Anna Magin, Psychiatrie-Koordinatorin an der Veranstaltung teil.

 

An ausführliche Informationen der Regensburger Kursleitung (Wolfgang Schneider-Pannewick und Britta Geishöfer, beide EX-IN-Trainer) zu den Kursinhalten und den Teilnahmevoraussetzungen, aber auch zu den Anforderungen an Praktikumsstellen und künftigen Arbeitsstellen, schloss sich eine Fragerunde an. 

Im zweiten Teil der Veranstaltung gab EX-IN´ler Klaus Nuißl Einblick in seinen im Sommer abgeschlossenen Kurs in Nürnberg. Insbesondere über seine beiden Praktikumsstellen in Regensburg beim Sozialpsychiatrischen Dienst der Diakonie und im Bezirksklinikum berichtete Nuißl. Gerade im ersten Praktikum wäre er schon aufgeregt gewesen wegen der neuen Rolle, die er nun einnahm. Im Aufbaupraktikum wiederum durfte er bereits eine Gruppe anleiten, hatte aber auch viel Zeit für Spaziergänge, Gespräche, Spiele und die Teilnahme an Ergotherapie-Angeboten.

Ebenfalls Einblick gab Britta Geishöfer, die als Genesungsbegleiterin angestellt ist. Sie hatte ihren Kurs noch außerhalb von Bayern absolviert und ist nun im Betreuten Wohnen der Stadtmission in Nürnberg tätig.

 

Am Rand der Veranstaltung gab es in der Pause und nach Ende des offiziellen Teils noch viele individuelle Gespräche zum Thema EX-IN, Schaffung von Praktikumsstellen, Finanzierung des Kurses etc. So konnte nicht nur in großer Runde informiert, sondern auch im kleinen Kreise individuell beraten werden.

 

Positiv erwähnt sei, dass Frau Isheim vom SpDi der Diakonie in Amberg ankündigte, dass ihr Dienst an der Tagesstätte Praktikumsstellen zur Verfügung stellen wird. Auch Sozialteam STZ-Leiter Apfelbacher stellte Praktikumsstellen in Weiden und Tirschenreuth in Ausssicht - die konkreten Planungsarbeiten laufen aktuell.

16. ConSozial 2014: Informieren Sie sich bei Sozialteam zu EX-IN

 

Vom 5. bis 6. November findet in Nürnberg die diesjährige Consozial statt.

 

Sozialteam wird in Halle 4A mit einem Informationsstand vertreten sein. Dort stehen Ihnen zu EX-IN und dem geplanten Kurs in Regensburg folgende AnsprechpartnerInnen zur Verfügung:

Wolfgang Schneider-Pannewick, Sozialpädagoge, EX-IN-Trainer, Leiter des Kurses in Regensburg, Sozialteam-Projektleiter

Klaus Nuißl, Experte aus Erfahrung (EX-IN´ler), Mitarbeiter an der Sozialteam-Vorschlags- und Beschwerdestelle

Michaela Weiß, Sozialteam-Projektleitung

 

Kommen Sie vorbei, lassen sich persönlich beraten und informieren Sie sich über unser Angebot:

 

PSAG Schwandorf informiert sich über EX-IN

 

Wie die Qualifikation zum EX-IN-Genesungsbegleiter aussieht und welche Anforderungen bestehen, erläuterte bei der Mitgliederversammlung der PSAG Schwandorf Klaus Nuißl (Sozialteam-Vorschlags- und Beschwerdestelle).  Er selber hat vor kurzem eine einschlägige Fortbildung in Nürnberg absolviert.
 
Potentielle KursteilnehmerInnen sollen nach seinen Worten ausdrücklich „Erfahrungen mit schweren seelischen Erschütterungen“ und in Selbsthilfe- oder anderen Gruppenprozessen gemacht haben. Sie lernen bei ihrer Fortbildung beispielsweise, wie sich psychisch kranke Menschen dazu motivieren lassen, „nicht Symptomfreiheit, sondern ein sinnvolles und erfülltes Leben trotz Symptomen zu führen“. Vermittelt werden soll eine Haltung, die nicht immer um die Krankheit kreist, sondern sich eher an persönlichen Stärken orientiert. Aber auch in klassischer Krisenintervention, in der Durchführung von Fortbildung u.ä. werden laut Nuißl die angehenden Genesungsbegleiter geschult. Ein EX-IN-Kurs von Sozialteam in Kooperation mit dem Verein "Irren ist menschlich e.V." findet ab März 2015 in Regensburg statt, wird ein Jahr dauern und anschließend besteht die Möglichkeit für Absolventen sich in verschiedenen Angeboten der Sozialpsychiatrie zu bewerben.
 
Nach dem Vortrag durch EX-IN´ler Klaus Nuißl und anschließenden Nachfragen verabschiedete die PSAG in Schwandorf einen Antrag der ortsansässigen Diakonie auf Schaffung von zwei Stellen für GenesungsbegleiterInnen beim Sozialpsychiatrischen Dienst und der Tagesstätte.

ACHTUNG! Wichtige Info zur Veranstaltung in Amberg

Auftaktveranstaltung in Amberg - Mittwoch, 24. September 

 

Ort: König-Ruprecht-Saal, Landratsamt Amberg-Sulzbach

 

Neu! Zeughausstraße 2 - bitte nicht die ursprünglich veröffentlichte Adresse (Schlossgraben) ansteuern

 

Beginn: 16 Uhr  -  Dauer: ca. 2,5 Stunden